Bozen stoppt den Erfolgslauf des VSV



Teilen auf facebook


Mittwoch, 21.Februar 2018 - 22:25 - Der HCB Südtirol Alpera feierte in Villach einen ungefährdeten 4:1 Erfolg und meldet sich damit im Playoffrennen zurück. Mit zehn Punkten liegen sie aktuell nur mehr um einen Punkt hinter Villach, die weiterhin auf dem wichtigen zweiten Platz in der Qualification Round rangieren.

Nach der International-Break gastierte der HCB Südtirol Alperia beim EC VSV. Die Heimmannschaft startete wie aus der Pistole geschossen: Bereits in der 2. Minute konnte Valentin Leiler das 1:0 erzielen. Dabei konnte zunächst der Bozener-Goalie Tuokkola einen Schuss von Shields noch nach vorne abwehren und in weiterer Folge hatte der Torschütze nur wenig Mühe, den Puck im gegnerischen Tor unterzubringen. Daraufhin war das Spiel minutenlang unterbrochen, als der Villacher-Angreifer Istvan Sofron nach einem Zusammenprall mit dem Gegner am Eis liegen blieb. In weiterer Folge entwickelte sich ein munteres und flott geführtes Match. In der 14. Spielminute gelang den Gästen der Ausgleich: Nach Assists von DeSousa und Sointu musste Petan nur mehr die Scheibe im leeren Tor unterbringen. Bereits in Minute 16 konnten die Bozener noch eines drauflegen und in Person von Frank auf 1:2 für die Gäste stellen. Mit diesem Zwischenstand ging es auch in die erste Drittelpause.

Die Südtiroler nahmen den Schwung aus dem ersten Abschnitt mit und konnten im zweiten Drittel ihre Führung weiter ausbauen. Egger traf dabei in der 30. Spielminute mit einem schönen Blueliner-Schlagschuss ins lange Ecke, nachdem er zuvor von Halmo perfekt in Szene gesetzt wurde. In Minute 36 ein weiterer Treffer zugunsten der Gäste. Monardo mit der Breakaway-Chance, zog dabei allein auf den VSV-Goalie Kickert zu und lies diesen mit einem eiskalten Haken aussteigen. Mit diesem Zwischenstand ging es auch in die letzte Drittelpause.

Im letzten Abschnitt verwalteten die Gäste ihren Vorsprung souverän und der Heimmannschaft gelang es kaum, gefährlich vor das Tor des Gegners zu kommen. Schlussendlich blieb es beim 1:4 für die Gäste, mit denen nach diesem eindeutigen Sieg im Kampf um die letzten beiden Playoff-Plätze noch stark zu rechnen ist.

EC VSV – HCB Südtirol Alperia 1:4 (1:2, 0:2, 0:0)
Goals VSV: Leiler (2.)
Goals HCB: Petan (14.), Frank (16.), Egger (30.), Monardo (36.)

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga


Quelle:red/Erste Bank Eishockey Liga