3
 
0

HCI vs.VSV

3
 
4

MZA vs.ZNO

8
 
3

RBS vs.G99

2
 
6

MZA vs.VIC

7
 
3

HCB vs.ZNO

4
 
2

VSV vs.VIC

0
 
2

KAC vs.DEC

3
 
7

G99 vs.RBS

4
 
1

BWL vs.HCI

2
 
3

AVS vs.MZA

2
 
5

ZNO vs.MZA

3
 
2

G99 vs.HCB

3
 
2

DEC vs.KAC

3
 
2

HCI vs.BWL

6
 
1

VIC vs.VSV

1
 
2

AVS vs.RBS

 gepa/red bulls

Capitals verteidigen Platz 1 gegen Salzburg



Teilen auf facebook


Mittwoch, 21.Februar 2018 - 22:21 - Der Meister siegte mit einer starken Mannschaftsleistung und einem fast unüberwindbaren J.P. Lamoureux gegen den EC Red Bull Salzburg mit 3:1 und fügte den Bullen nach zehn Siegen die erste Niederlage zu.

Beide Teams begannen mit vollem Tempo, wobei die Wiener in den ersten Minuten ein leichtes Chancenplus hatten. Bereits nach etwas mehr als drei Minuten gelang den Gästen aus der Hauptstadt das erste Tor durch Jerry Pollastrone.

Dass hier die zwei besten Mannschaften der Liga aufeinander trafen war nicht zu übersehen, es entwickelte sich ein schnelles Spiel mit sehenswerten Kombinationen auf beiden Seiten. Salzburgs Chancen mehrten sich gegen Ende des ersten Abschnitts: zuerst verfehlte Julien Brouliette den Ausgleich mit einem Stangentreffer nur knapp, ehe zwei Minuten vor der Pause Matt Generous seine Bullen erlöste.
Bernhard Starkbaum avancierte in Unterzahl zu Beginn des 2. Drittels zum Helden des Moments als er mit einem Toe Save eine erneute Führung der Capitals denkbar knapp verhinderte. Wie auch schon im ersten Drittel bekamen die 3.200 Fans im Salzburger Volksgarten eine Fülle an Chancen von beiden Mannschaften zu sehen, vorerst aber noch ohne sichtbarem Ergebnis. Erst 18 Sekunden vor der zweiten Pause gelang es den Wienern durch Brandon Buck eine dieser Chancen zur erneuten Führung zu nutzen.

Im Schlussabschnitt herrschte bei einer strittigen Situation zuerst Verwirrung: Nach einem Schuss der Wiener auf Bernhard Starkbaum rutschte dem Salzburger Keeper der Puck zwischen den Beinen hindurch ins Tor, jedoch hatte der Schiedsrichter zuvor abgepfiffen und deshalb nachher das Tor auch nicht anerkannt. Einige Minuten später war der Ärger der Gäste jedoch verflogen als Jerry Pollastrone mit seinem zweiten Treffer an diesem Abend den Vorsprung auf 3:1 erhöhte.

Die Bullen bemühten sich den Anschluss zu erzielen, fanden aber ihren Meister in Jean-Philippe Lamoureux und einer kompakten Gastmannschaft. Auch als man Starkbaum zu Gunsten eines sechsten Feldspielers vom Platz holte konnte die Torausbeute nicht erhöht werden, auch wenn die Bullen sehr oft denkbar knapp scheiterten und Wien den Vorsprung mit Mühe über die Zeit brachte.

In der Tabelle bauten die Wiener damit den Vorsprung auf die zweitplatzierten Bullen auf vier Zähler aus, bereits am Freitag steigt in der Hauptstadt das Rückspiel.

EC Red Bull Salzburg – Vienna Capitals 1:3 (1:1,0:1,0:1)
Tor RBS: Generous (18.)
Tore VIC: Pollastrone (4./pp;46./pp), Buck (40.)

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga


Quelle:red/fg