EXPA

Znojmo setzt sich in Ungarn knapp durch



Teilen auf facebook


Mittwoch, 21.Februar 2018 - 22:07 - Der HC Orli Znojmo feierte gegen Fehervar AV19 einen 3:2 Sieg nach Shootout. Petr Mrazek sorgte mit dem entscheidenden Penalty für den dritten Erfolg der Tschechen in der Qualification Round.

Die Gastgeber starteten besser in Spiel, ein frühes Powerplay blieb allerdings ungenützt. In voller Stärke kontrollierte allerdings Znojmo das Geschehen auf dem Eis. Fehervar konnte sich nur selten im Angriffsdrittel festsetzen. In Überzahl gelang dann auch der erste Treffer der Tschechen: Colton Yellow Horn fälschte einen Schuss von Cody Corbett zur 1:0 Führung ab. Beflügelt von dem Treffer übten die Adler viel Druck aus, doch McMilian Carruth hielt sein Team im Spiel. Nur in Überzahl wurden die Hausherren gefährlich, allerdings nicht effizient genug. Kurz vor der ersten Pause gelang Csanad Erderly der Ausgleich.

Der zweite Abschnitt verlief ausgeglichener und beide Teams erarbeiteten sich gut Chancen. Fehervar nützte zwei weitere Überzahlsituationen nicht. Znojmo kam erst in der zweiten Hälfte des Mitteldrittels wieder besser Schwung, verwertete die Chancen allerdings ebenfalls nicht.

Beide Teams versuchten zu Beginn finalen Drittels die Kontrolle zu übernehmen und Gefahr auszuüben. Die beiden Goalies ließen aber vorerst keine weiteren Treffer zu. Die Qualität der Abschlüsse nahm mit der Fortdauer des Drittels ab. Znojmo erhöhte die Intensität und Marek Biro konnte die Führung für die Gäste erobern. Zwei Minuten vor dem vermeintlichen Ende gelang es Jeff LoVecchio, nach Vorarbeit von Antonin Manavian, auszugleichen.

In der Verlängerung übernahmen die Gastgeber die Kontrolle, brachten aber trotz mehrerer Chancen den Puck nicht unter. Im Shootout sorgte Petr Mrazek für die Entscheidung und den Sieg der Tschechen.

Fehervar AV19 – HC Orli Znojmo 2:3 SO (0:2, 0:0, 2:0, 0:0)
Goals AVS: Erdely (19.), Lovecchio (58.)
Goals ZNO: Yellow Horn (5./pp1), Biro (51.), Mrazek (65./entsch. pen.)

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga


Quelle:red/Erste Bank Eishockey Liga