3
 
6

KAC vs.BWL

3
 
0

HCI vs.VSV

3
 
2

DEC vs.AVS

2
 
6

MZA vs.VIC

4
 
2

VSV vs.VIC

0
 
2

KAC vs.DEC

7
 
3

HCB vs.ZNO

3
 
7

G99 vs.RBS

4
 
1

BWL vs.HCI

2
 
3

AVS vs.MZA

2
 
5

ZNO vs.MZA

6
 
1

VIC vs.VSV

3
 
2

HCI vs.BWL

3
 
2

G99 vs.HCB

3
 
2

DEC vs.KAC

1
 
2

AVS vs.RBS

photo_302311_20121028.jpg EXPA / M. Kuhnke

Österreicher Duelle in der Alps Hockey League



Teilen auf facebook


Mittwoch, 14.Februar 2018 - 6:42 - Der Kampf um die Playoff-Plätze geht am heutigen Mittwoch in die nächste Runde. Die Red Bull Hockey Juniors wollen den zuletzt eroberten siebenten Rang zu Hause gegen Kitzbühel verteidigen. Im Verfolgerduell zwischen Bregenzerwald und Zell am See brauchen beide Teams dringend Punkte.

14.02.2018, 19:15: Red Bull Hockey Juniors - EC 'Die Adler' Stadtwerke Kitzbühel
Referees: RUETZ, WIDMANN, Markizeti, Miklic

Die Juniors haben in der Schlussphase der regulären Saison ein intensives Programm zu bestreiten, in den letzten zwei Wochen standen die Salzburger gleich fünf Mal auf dem Eis. Am letzten Wochenende kletterten die Red Bulls durch zwei Auswärtssiege in Kitzbühel und Klagenfurt erstmals in die Top Acht. Nun kommen die Tiroler zum „Rückspiel“ in den Volksgarten. Die kleinen Playoff-Hoffnungen der Adler wurden zuletzt mit drei Niederlagen beendet. Vier Runden vor Schluss sieht es danach aus, als würde Kitzbühel die Saison auf dem 13. Rang beenden. Die Juniors haben die Viertelfinal-Qualifikation selbst in der Hand und bauen auf die Breite des Kaders: Die letzten zehn Tore wurden von neun verschiedene Schützen erzielt.

14.02.2018, 19:30: EC Bregenzerwald - EK Zeller Eisbären
Referees: HOLZER, WALLNER, Kalb, Tschrepitsch

Zum letzten Mal im diesjährigen Grunddurchgang geht es für Eisbären am Mittwoch nach Vorarlberg, wo ein erster „Showdown“ gegen den EC Bregenzerwald auf dem Programm steht. Beide Teams liegen knapp hinter den Playoff-Rängen und brauchen dringend Punkte: Der ECB liegt derzeit mit einem Punkt mehr als Zell am See auf Rang Neun. In den bisherigen drei Saisonduellen, in denen im Schnitt über neun Treffer pro Partie erzielt wurden, führen die Vorarlberger mit 2:1. Daniel Ban, der mit insgesamt 37 Punkten zweitbester österreichischer Scorer in der AHL ist, traf in diesen Spielen vier Mal. Die Gäste aus Salzburg gehören zu den besten Teams der letzten Wochen: In den letzten sieben Spielen feierten die Schützlinge von Headcoach Dieter Werfring sechs Siege, auch gegen die starken Gegner wie Jesenice und Feldkirch behielten die Zeller Kufencracks einen kühlen Kopf.


Quelle:red/Erste Bank Eishockey Liga