3
 
0

HCI vs.VSV

3
 
4

MZA vs.ZNO

8
 
3

RBS vs.G99

2
 
6

MZA vs.VIC

7
 
3

HCB vs.ZNO

4
 
2

VSV vs.VIC

0
 
2

KAC vs.DEC

3
 
7

G99 vs.RBS

4
 
1

BWL vs.HCI

2
 
3

AVS vs.MZA

2
 
5

ZNO vs.MZA

3
 
2

G99 vs.HCB

3
 
2

DEC vs.KAC

3
 
2

HCI vs.BWL

6
 
1

VIC vs.VSV

1
 
2

AVS vs.RBS

 gepa/red bulls

Red Bull Hockey Juniors holen drei Punkte in Kitzbühel



Teilen auf facebook


Sonntag, 11.Februar 2018 - 7:48 - Die Red Bull Hockey Juniors setzten sich in der Alps Hockey League im Auswärtsspiel gegen die EC 'Die Adler' Stadtwerke Kitzbühel deutlich mit 6:2 durch und holten damit drei wichtige Punkte im Kampf um einen Playoff-Platz. Nach 40 Minuten stand es dabei noch 2:2, ehe die Juniors richtig aufdrehten und im Schlussdrittel alles klar machten.

Im ersten Saisonvergleich mit den Adlern aus Kitzbühel, die in der Tabelle vor dem Spiel nur drei Plätze hinter den Red Bull Hockey Juniors gereiht waren, hatten die Juniors einen optimalen Start. Dario Winkler netzte in der fünften Minute zur frühen Führung ein, bedient wurde er dabei u.a. von Verteidiger Daniel Jakubitzka, der heute nach langer Verletzungspause sein Comeback gegeben hat. Aber es entwickelte sich bald ein ausgeglichenes Spiel, in dem beide Teams sehr offensiv agierten. Daniel Fießinger im Tor der Juniors konnte bis zur ersten Pause aber die ‚Null‘ festhalten.

Das änderte sich im zweiten Abschnitt, in dem die Juniors Großteils tonangebend waren, bis zur zweiten Pause aber den Ausgleich hinnehmen mussten. In der 25. Minute verwerteten die Hausherren ihr zweites Powerplay und glichen aus. Patrik Kittinger stellte nur drei Minuten später wieder den alten Vorsprung her, doch in der 37. Minute traf Kitzbühels Henrik Eriksson zum 2:2-Ausgleich.

Im Schlussdrittel behielten die Juniors die Nerven, mussten aber lange auf den befreienden nächsten Führungstreffer warten. Den fixierte Julian Klöckl in der 51. Minute und dann schien der Bann gebrochen zu sein. Zwei Minuten später legte Samuel Soramies noch einmal nach und Patrik Kittinger baute die Führung in der 55. Minute mit seinem zweiten Tagestreffer noch weiter aus. Den Schlusspunkt setzte schließlich Daniel Wachter 14 Sekunden vor dem Ende mit seinem Tor zum 6:2-Erfolg in Kitzbühel.

Die Red Bull Hockey Juniors gewannen das Spiel aufgrund eines starken Schlussdrittels am Ende noch deutlich und arbeiteten sich damit auf den neunten Tabellenplatz vor, wo sie nun punktegleich mit dem heute ebenfalls siegreichen EK Zeller Eisbären nur noch einen Punkt Abstand auf einen Playoff-Platz haben.

Verteidiger Daniel Jakubitzka, der heute bei seinem Comeback einen Assist-Punkt gemacht hat, sagte: „Wir haben sehr dominant begonnen, dann aber nicht konsequent genug weitergespielt. Somit haben wir Kitzbühel wieder ins Spiel kommen lassen. Im Schlussdrittel aber haben wir dann unsere Stärken voll ausgespielt, die nötigen Tore gemacht und waren damit auch der verdiente Sieger, wenn man den gesamten Spielverlauf hernimmt.“

EC 'Die Adler' Stadtwerke Kitzbühel – Red Bull Hockey Juniors 2:6 (0:1, 2:1, 0:4)
Tore: Lenes (25./PP), Ericksson (37.) resp. Winkler (5.), Kittinger (28., 55.), Klöckl (51.), Soramies (53.), Wachter (60.)
Zuschauer: 529


Quelle:red/PM