3
 
0

HCI vs.VSV

3
 
4

MZA vs.ZNO

8
 
3

RBS vs.G99

2
 
6

MZA vs.VIC

7
 
3

HCB vs.ZNO

4
 
2

VSV vs.VIC

0
 
2

KAC vs.DEC

3
 
7

G99 vs.RBS

4
 
1

BWL vs.HCI

2
 
3

AVS vs.MZA

2
 
5

ZNO vs.MZA

3
 
2

G99 vs.HCB

3
 
2

DEC vs.KAC

3
 
2

HCI vs.BWL

6
 
1

VIC vs.VSV

1
 
2

AVS vs.RBS

© by WU2005

Ein gutes Drittel ist zuwenig für die U18 Damen



Teilen auf facebook


Donnerstag, 11.Januar 2018 - 22:35 - Spieltag 3 der Dameneishockey U18 WM Division IA brachte für das Team Austria eine klare 0:5-Niederlage gegen Turnierfavorit Japan. Ein starkes erstes Drittel war für die Österreicherinnen leider zu wenig...

In den ersten 20 Minuten bot das rot-weiß-rote Team Eishockey vom Feinsten und liess auch den haushohen Favoriten nicht wirklich ins Spiel kommen. Vorne gab es zwei Top-Chancen, vor dem Österreich-Tor kam so gut wie nie Gefahr auf. Aber von dem, was die Mädels im ersten Abschnitt sehr gut gemacht hatten, war im zweiten Drittel überhaupt nichts mehr zu sehen. Viel zu weit weg vom Gegner, Bullies und Zweikämpfe wurden auch kaum mehr gewonnen und so kam es wie es kommen musste: Japan nützte die nun vorhandenen freien Räume und profitierte von zahlreichen Fehlern in der Österreich-Abwehr. Auch ein Time-Out brachte das Team Austria nicht wieder in die Spur zurück und so ging Abschnitt 2 mit 4:0 an die Asiatinnen. Im Schlussdrittel versuchte Österreich dann weitgehend, die Kräfte für die beiden wichtigen Partien gegen Ungarn (Freitag) und Italien (Sonntag) zu schonen, vor allem die dritte und vierte Linie bekamen noch einiges an Eiszeit. Japan konnte einen weiteren Treffer erzielen, am Ende stand ein 5:0 auf der Anzeigetafel.

Japan U18 - Österreich U18 5:0 (0:0, 4:0, 1:0)
Torfolge:
1:0 KOYAMA R. (20:36 / YAMASHITA H. / EQ)
2:0 SUZUKI K. (30:19 / SHIGA A. / EQ)
3:0 SEKI K. (31:36 / TSUTSUMI M., SUZUKI K. / 5:4 PP)
4:0 SUZUKI K. (33:32 / ITO Y. / EQ)
5:0 TSUTSUMI M. (41:30 / KUROSU W. / EQ)
Strafminuten: 4 bzw. 6


Quelle:red/ÖEHV