3
 
6

KAC vs.BWL

3
 
0

HCI vs.VSV

3
 
2

DEC vs.AVS

2
 
6

MZA vs.VIC

4
 
2

VSV vs.VIC

0
 
2

KAC vs.DEC

7
 
3

HCB vs.ZNO

3
 
7

G99 vs.RBS

4
 
1

BWL vs.HCI

2
 
3

AVS vs.MZA

2
 
5

ZNO vs.MZA

6
 
1

VIC vs.VSV

3
 
2

HCI vs.BWL

3
 
2

G99 vs.HCB

3
 
2

DEC vs.KAC

1
 
2

AVS vs.RBS

 Reinhard Eisenbauer/eisenbauer.com

Salzburgs Juniors gewinnen gegen KAC Farmteam



Teilen auf facebook


Samstag, 30.Dezember 2017 - 22:18 - Im letzten Spiel im Jahr 2017 gastierte das Nachwuchsteam des EC-KAC in der Eisarena Salzburg. Im Alps Hockey League Farmteam-Duell behielten die Red Bull Hockey Juniors am Ende mit 4:1 die Oberhand. Ohne lange Pause geht es am 2.1.2018 zu Hause (19.15 Uhr) gegen Laibach weiter.

Die Juniors wollten gleich von Beginn weg keine Zweifel aufkommen lassen, wer 2017 die letzten drei Punkte holen wird. Bereits in der ersten Minute war Lucas Birnbaum mit einem Stangenschuss der frühen Führung sehr nahe. Niklas Postel hatte nur kurze Zeit später per Rebound eine weitere gute Möglichkeit – er scheiterte allein vor KAC-Schlussmann Holzer. Nach dem sich auf Seiten der Red Bulls auch Torhüter Nico Wieser auszeichnen konnte, war es Lukas Kainz, der in Minute 18. die 1:0-Führung erzielte.

Mit einem Mann mehr startete das zweite Drittel für die Juniors. Der Zeller Alex Lahoda erhöhte 47 Sekunden nach Wiederbeginn im Powerplay auf 2:0. Es spielten weiter nur die Red Bulls und so erhöhte Yannick Pilloni, nach schnellem Umschaltspiel in der neutralen Zone, sehenswert auf 3:0 – sein Handgelenkschuss passte perfekt ins lange Kreuzeck und markierte seinen ersten Saisontreffer. Auch mit einem Mann weniger auf dem Eis behielten die Gastgeber die Oberhand und ließen kaum nennenswerte Chancen der Klagenfurter zu. Mit der 3:0-Führung ging es in die zweite Pause.

Bei 4-gegen-4 und viel Platz auf dem Eis durchbrach Klagenfurt in der 45. Minute die Torsperre von Nico Wieser. Quasi im Gegenzug stellte Maxi Egger nach einem schnellen Konter den alten 3-Tore-Vorsprung wieder her. Die Juniors ließen sich auch in weiterer Folge nicht mehr von ihrem Spiel abdrängen und holten sich am Ende verdient den Sieg. Mit diesen wichtigen Punkten schließen die Red Bull Hockey Juniors weiter die Lücke in Richtung Playoff-Platz.

Salzburgs Head Coach Matt Curley: "Das waren heute konstante 60 Minuten Eishockey. Eine gute Leistung der gesamten Mannschaft. Die Hälfte des Grunddurchgangs ist vorbei, es zählt jeder Punkt, wenn wir das Playoff erreichen wollen."

Red Bull Hockey Juniors – EC-KAC II 4:1 (1:0, 2:0, 1:1)
Tore: Kainz (31.), Lahoda (21./PP), Pilloni (32.), Egger (45.) resp. Obersteiner (45.)




Quelle:red/PM