3
 
2

DEC vs.BWL

3
 
1

ZNO vs.VSV

6
 
3

MZA vs.RBS

3
 
2

G99 vs.VIC

6
 
2

BWL vs.HCI

4
 
1

DEC vs.HCB

1
 
7

AVS vs.KAC

3
 
4

BWL vs.VIC

0
 
0

G99 vs.DEC

0
 
0

VSV vs.AVS

0
 
0

MZA vs.BWL

0
 
0

VSV vs.DEC

0
 
0

HCI vs.KAC

0
 
0

HCB vs.G99

0
 
0

AVS vs.MZA

0
 
0

RBS vs.ZNO

photo_293597_20121007.jpg EXPA / Thomas Haumer

Starker VSV am EBYSL Development Weekend



Teilen auf facebook


Mittwoch, 25.Oktober 2017 - 5:29 - Das EBYSL Development Weekend in Radenthein war ein voller Erfolg. An den drei Tagen standen neben neun Meisterschaftsspielen auch Schiedsrichter- und Trainerfortbildungen auf dem Programm. Der EC VSV konnte den „Heimvorteil“ nützen und neun Punkte einfahren.

Erstmals in dieser Saison fand am Wochenende ein EBYSL Development Weekend statt. Gastgeber war Radenthein. Der EC VSV nützte den „Heimvorteil“ voll aus und feierte in drei Tagen drei volle Erfolge. Damit verbesserte sich Villach in der Tabelle der Gruppe A auf Platz 2 und ist nun erster Verfolger von Leader HD Mladi Jesenice. Ebenfalls in der Nockhalle zu Gast waren der Hokiklub Budapest, MAC Budapest, Leader der Gruppe B, HD Mladi Jesenice, HK Slavija Ljubljana und der HC Orli Znojmo. Jedes Team bestritt drei Spiele binnen drei Tagen. Außerdem standen in Radenthein Schiedsrichter- und Trainerfortbildungen am Programm.

Erste Bank Young Stars League:
Mi, 18.10.2017; HC TWK Innsbruck „Die Haie“ – EHC LIWEST Black Wings Linz 2:4 (0:2,2:1,0:1)
Do, 19.10.2017: Györi NEMAK ETO HC – Fehervar AV19 5:7 (0:3,3;1,2:3)
Do, 19.10.2017: LLZ Steiermark Süd/Graz99ers – Okanagan Hockey Club Europe 3:1 (1:0,0:1,2:0)
Do, 19.10.2017: UTE Budapest – VASAS SC Budapest 1:2 (1:2,0:0,0:0)
Fr, 20.10.2017: EC VSV – HC Orli Znojmo 6:3 (1:1,2:0,3:2)
Fr, 20.10.2017: HK Slavija Ljubljana – Hokiklub Budapest 2:3 (1:1,0:1,1:1)
Fr, 20.10.2017: HD Mladi Jesenice – MAC Budapest 2:1 (1:0,1:0,0:1)
Sa, 21.10.2017: EC VSV – Hokiklub Budapest 5:0 (0:0,2:0,3:0)
Sa, 21.10.2017: LLZ Steiermark Süd/Graz99ers – Debreceni Hoki Klub 1:3 (0:1,1:1,0:1)
Sa, 21.10.2017: HK Slavija Ljubljana – MAC Budapest 1:3 (1:0,0:1,0:2)
Sa, 21.10.2017: HD Mladi Jesenice – HC Orli Znojmo 3:5 (1:3,2:0,0:2)
So, 22.10.2017: EC VSV – MAC Budapest 4:2 (0:0,3:2,1:0)
So, 22.10.2017: HD Mladi Jesenice – Hokiklub Budapest 4:5 (1:0,2:2,1:3)
So, 22.10.2017: HK Slavija Ljubljana – HC Orli Znojmo 1:6 (0:3,0:0,1:3)
So, 22.10.2017: Vienna Capitals – VASAS SC Budapest 0:3 (0:1,0:0,0:2)


Quelle:red/Erste Bank Eishockey Liga