3
 
2

DEC vs.BWL

3
 
1

ZNO vs.VSV

6
 
3

MZA vs.RBS

3
 
2

G99 vs.VIC

6
 
2

BWL vs.HCI

4
 
1

DEC vs.HCB

1
 
7

AVS vs.KAC

3
 
4

BWL vs.VIC

0
 
0

G99 vs.DEC

0
 
0

VSV vs.AVS

0
 
0

MZA vs.BWL

0
 
0

VSV vs.DEC

0
 
0

HCI vs.KAC

0
 
0

HCB vs.G99

0
 
0

AVS vs.MZA

0
 
0

RBS vs.ZNO

photo_421488_20130913.jpg EXPA © Oskar Höher

Jede Menge Überraschungen in der EBYSL



Teilen auf facebook


Mittwoch, 18.Oktober 2017 - 5:38 - In Gruppe A der Erste Bank Young Stars League konnten in der vergangenen Woche alle neun Teams Punkte holen. In Gruppe B verliert der HC Orli Znojmo erstmals, MAC Budapest, Leader der Gruppe B, geht in Szekesfehervar 0:9 unter…

Punkte für alle neun Teams der Gruppe A
In der Erste Bank Young Stars League standen letzte Woche 15 Spiele am Programm. Dabei konnten alle neun Teams der Gruppe A – Leader HD Mladi Jesenice, Okanagan Hockey Club Europe, die Vienna Capitals, der EHC LIWEST Black Wings Linz, HK Savija Ljubljana, EC Red Bull Salzburg, EC VSV, LLZ Steiermark Süd / Graz99ers und auch Schlusslicht HC TWK Innsbruck „Die Haie“, ihr Punktekonto weiter aufbessern.

Dem EHC LIWEST Black Wings Linz gelang am Wochenende gegen das LLZ Steiermark Süd/Graz99ers mit 10:1 der einzige zweistellige Erfolg. Der HC TWK Innsbruck „Die Haie“ holte gegen den EC VSV seinen dritten Punkt 2017/18, abermals nach einer Niederlage nach Überstunden. Dem LLZ Steiermark Süd/Graz99ers gelang gegen den EC Red Bull Salzburg mit 5:1 der erste Heimsieg bzw. der zweite Saisonsieg.

Leader der Gruppe A bleibt der HD Mladi Jesenice, der in Linz einen 2:1-Sieg einfuhr.

Überraschungen in Gruppe B
Es war die Woche der Überraschungen in Gruppe B der Erste Bank Young Stars League. Der HC Orli Znojmo, der die ersten acht Spiele ohne Punkteverlust gewann, musste sich daheim VASAS SC Budapest knapp mit 3:4 nach Verlängerung geschlagen geben. Damit haben nun alle 17 Teams zumindest einmal verloren.

Die größte Überraschung gelang Fehervar AV19. Die Teufel schickten MAC Budapest, aktuell Leader der Gruppe B, mit einer 0:9-Packung auf die Heimreise. Eine kleinere Überraschung lieferte der Hokiklub Budapest. Die Ungarischen Hauptstädter holten im zehnten Saisonspiel auswärts bei Györi NEMAK ETO HC mit 4:3 ihre ersten drei Punkte. Damit haben nun alle 17 Teams angeschrieben. Der Hokiklub drehte das Match mit drei Treffern im Schlussdrittel zu seinem Gunsten.

Die beiden ungarischen Hauptstadt-Klubs - VASAS SC Budapest und UTE Budapest - durften sich letzte Woche als einzige Teams über zwei Siege freuen. UTE holte sogar das Maximum von sechs Punkten, gewann beim Hokiklub Budapest 4:3 und beim Debreceni Hoki Klub 2:0. VASAS siegte gegen Györi zu Hause mit 3:2/OT und fügte dem HC Orli Znojmo mit 3:4/OT die erste (Heim-)Niederlage zu.

Erste Bank Young Stars League:
11.10.2017: VASAS SC Budapest – Györi NEMAK ETO HC 3:2 OT (0:1,2:0,0:1,1:0)
12.10.2017: LLZ Steiermark Süd/Graz99ers – EC Red Bull Salzburg 5:1 (1:0,1:1,3:0)
12.10.2017: HK Slavija Ljubljana – OKANAGAN Hockey Club Europe 3:2 (1:1,1:1,1:0)
12.10.201/: HC Orli Znojmo – Vienna Capitals 8:2 (3:0,4:1,1:1)
12.10.2017: EHC LIWEST Black Wings Linz – HD Mladi Jesenice 1:2 (1:0,0:1,0:1)
12.10.2017: Hokiklub Budapest – UTE Budapest 3:4 (0:1,2:2,1:1)
14.10.2017: HC TWK Innsbruck „Die Haie“ – EC VSV 2:3/OT (0:0,0:1,2:1,0:1)
15.10.2017: Debreceni Hoki Klub – UTE Budapest 0:2 (0:0,0:1,0:1)
15.10.2017: EHC LIWEST Black Wings Linz -LLZ Steiermark Süd/Graz99ers 10:1 (1:1,3:0,6:0)
15.10.2017: Fehervar AV19 – MAC Budapest 9:0 (4:0,5:0,0:0)
15.10.2017: HC Orli Znojmo – VASAS SC Budapest 3:4/OT (0:1,1:1,2:1,0:1)
15.10.2017: EC Red Bull Salzburg – HC TWK Innsbruck „Die Haie“ 4:2 (0:0,4:0,0:2)
15.10.2017: Györi NEMAK ETO HC – Hokiklub Budapest 3:4 (0:0,3:1,0:3)
15.10.2017: Vienna Capitals – EC VSV 2:1/OT (0:1,0:0,1:0,1:0)
15.10.2017: OKANAGAN Hockey Club Europe – HK Slavija Ljubljana 4:3 (1:1,1:2,2:0)


Quelle:red/Erste Bank Eishockey Liga