2
 
5

DEC vs.VIC

3
 
2

AVS vs.G99

4
 
1

KAC vs.MZA

4
 
1

HCI vs.DEC

0
 
1

VIC vs.AVS

2
 
3

HCB vs.RBS

5
 
2

G99 vs.VSV

2
 
3

BWL vs.KAC

0
 
0

G99 vs.VIC

0
 
0

MZA vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.VSV

0
 
0

VSV vs.AVS

0
 
0

RBS vs.G99

0
 
0

HCB vs.HCI

0
 
0

DEC vs.BWL

0
 
0

VIC vs.ZNO

photo_304140_20121102.jpg EXPA / M. Kuhnke

Favoritensiege in der EBJL



Teilen auf facebook


Mittwoch, 11.Oktober 2017 - 14:50 - In der Erste Bank Juniors League standen letztes Wochenende neun Spiele auf dem Programm, gespielt wurde innerhalb der beiden Gruppen. Dabei setzten sich Großteils die Favoriten durch.

In Gruppe A gab sich Leader EC Red Bull Salzburg keine Blöße. Die Mozartstädter siegten am Samstag in St. Pölten gegen Okanagan Hockey Club Europe „red“ mit 6:3 und Tags darauf bei den Vienna Capitals klar mit 6:2. Damit halten die Jung-Bullen nach neun Spielen bei 26 Punkten und sind als einziges Team noch ungeschlagen.

Neuer Zweiter ist der EC-KAC: Die Rotjacken setzten sich am Samstag vor eigenem Publikum gegen die Vienna Capitals mit 5:4 durch und überholten damit die Wiener auch in der Tabelle der Gruppe A. Die Caps, die ihre ersten fünf Spiele allesamt gewonnen hatten, kassierten dieses Wochenende ihre ersten beiden Saison-Niederlagen.

In zwei weiteren Österreicher-Duellen behielt der EK Zell am See gegen Okanagan Hockey Club Europe „white“ mit 5:4, sowie der EC VSV gegen die Black Wings Linz mit 4:3 nach Penaltyschießen knapp die Oberhand. Matchwinner für die Jung-Adler war Lucas Thaler, der an allen vier VSV-Treffern beteiligt war (2T/2A).

In der Gruppe B der Erste Bank Juniors League gewannen die Top 4 – Leader Fehervar AV19, MAC Budapest, HC Orli Znojmo Junior und DVTK Jegesmedvek Miskolce - ihr Spiel gegen schlechter platzierte Teams und bauten damit auch ihren Vorsprung auf die zweite Tabellenhälfte weiter aus. Der MAC Budapest feierte im Stadtderby gegen den Hokiklub Budapest mit 11:3 sogar einen zweistelligen Erfolg. Im Mitteldrittel waren die Eisbären so richtig on Fire, trafen sieben Mal. Levente Kereszted glänzte mit einem 7-Punkte-Spiel (4T/3A), Bence Karl gelangen 5 Punkte (2T/3A).

Erste Bank Juniors League – Sa, 07.10.2017:
DVTK Jegesmedvek Miskolce – Györi NEMAK ETO HC 5:4/OT (0:0,1:2,3:2,1:0)
EC-KAC – Vienna Capitals 5:4 (1:0,2:2,2:2)
MAC Budapest – Hokiklub Budapest 11:3 (4:1,7:0,0:2)
UTE Budapest – Fehervar AV19 1:4 (0:1,0:2,1:1)
EK Zell am See – Okanagan Hockey Club Europe „white“ 5:4 (4:1,0:2,1:1)
Okanagan Hockey Club Europe „red“ – EC Red Bull Salzburg 3:6 (1:1,1:1,1:4)

Erste Bank Juniors League – So, 08.10.2017:
HC Orli Znojmo Juniors – VASAS SC Budapest 4:3 (1:0,1:2,2:1)
EC VSV – EHC LIWEST Black Wings Linz 4:3/SO (0:0,1:1,2:2,0:0,1:0)
Vienna Capitals – EC Red Bull Salzburg 2:6 (1:2,0:3,1:1)


Quelle:red/Erste Bank Liga