4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99

 Black Wings/Privat

Neuer Nachwuchsleiter in Linz ist ein Finne



Teilen auf facebook


Sonntag, 28.Mai 2017 - 12:37 - Zwei Jahre nachdem man mit Bedrich Pastyrik einen neuen Mann nach Dietmar Werfring bei den Black Wings als Nachwuchsleiter installiert hatte wird bei den Linzern erneut ein neuer Mann das Zepter im Nachwuchs übernehmen. Ein Finne soll die Nachwuchsabteilung in Oberösterreich näher an das EBEL Team heranführen.

Im Nachwuchs der Black Wings suchte man in den vergangenen Wochen einen neuen Nachwuchsleiter, welcher die sportliche und organisatorische Führung übernimmt. Nach langer, sorgfältiger Suche und zahlreichen Gesprächen fiel die Wahl auf den 49 jährigen Finnen Sami Wahlsten. Man hat sich auf einen Vertrag über 2 Saisonen geeinigt, welcher mit August beginnen wird.

Mit Wahlsten hat man einen erfahrenen Mann geholt, der als Spieler und als Trainer in den höchsten Ligen Finnlands tätig war. Der Familienvater spielte als Profi 9 Jahre in der höchsten finnischen „SM-Liiga“ bei den Clubs TPS, Jokerit und Ilves. Danach lernte er Europa als Spieler in Deutschland, Österreich und Frankreich kennen. Er absolvierte eine Saison im Trikot der Rotjacken beim KAC, wo er die österreichische Kultur, sowie die Sprache kennenlerne konnte. 1986 wurde er von den Philadelphia Flyers gedrafted.

Danach bestritt er seine Nachwuchstrainerkarriere in Finnland, wo er unter anderem bei Jokerit, sowie dem finnischen Nationalteam Trainer war. Zuletzt arbeitete er als Coach beim HJK Helsinki.

Assistant Manager Julius Franz: „Wir wollten eine starke Führungspersönlichkeit, die dieselben Ziele und Visionen wie wir für das Nachwuchseishockey teilt, für diese wichtige Position holen. Ich denke mit Sami haben wir den richtigen Mann für diese Aufgabe gefunden. Er ist ein erfahrener Eishockeytrainer/Spieler, Kommunikator und hat eine riesen Portion Herz für‘s Eishockey und die Nachwuchscracks. Gleichzeitig wird er mit der finnischen Eishockeyschule einen höheren Level an Intensität in Kombination mit Spaß in unser Training bringen. Körperlich, technisch und spielerisch, werden unsere jungen Spieler somit perfekt auf das höchste Spielniveau vorbereitet werden – genau das was wir brauchen!“


Quelle:red/PM