2
 
0

VIC vs.MZA

2
 
1

AVS vs.DEC

2
 
3

VSV vs.ZNO

2
 
3

VIC vs.DEC

3
 
2

RBS vs.KAC

3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

2
 
3

MZA vs.AVS

0
 
0

RBS vs.VSV

0
 
0

AVS vs.HCB

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

KAC vs.RBS

0
 
0

HCI vs.VIC

0
 
0

BWL vs.MZA

0
 
0

DEC vs.VSV

0
 
0

ZNO vs.G99

SALZBURG,AUSTRIA,24.JAN.17 - ICE HOCKEY - EBEL, Erste Bank Eishockey Liga, play off, pick round, EC Red Bull Salzburg  vs HC Innsbruck. Image shows Alexander Pallestrang (EC RBS). Photo: GEPA pictures/ Hans Osterauer - For editorial use only. Image is free of charge. GEPA pictures/ Hans Osterauer

Bitter! Pallestrang muss für WM passen



Teilen auf facebook


Freitag, 21.April 2017 - 23:55 - Es wird ernst! Österreichs Nationalteam startet am Samstag gleich mit einem ganz schweren Spiel in die WM in Kiew. Das Team Austria spielt gegen Kasachstan, das im letzten Jahr aus der Weltelite abgestiegen ist. Nicht dabei sein wird Alexander Pallestrang, der wieder nach Hause reist.

Von der Papierform her wartet am Samstagabend im „Palace of Sports” von Kiew der stärkste Gegner auf die österreichische Nationalmannschaft bei der IIHF Weltmeisterschaft Division I Gruppe A. Kasachstan ist der bessere der beiden Absteiger, in den bisherigen zehn Duellen ist die Bilanz eher ausgeglichen.

Österreich gewann vier Partien, eine endete unentschieden und fünf gingen verloren. Die letzten drei Begegnungen gingen im Jahr 2013 aber allesamt an Kasachstan. „Wir kennen den Gegner, haben die letzten Videos genau studiert. Wir müssen hier aber nur auf uns schauen und unseren Stil den Kasachen aufdrängen”, meint Teamchef Roger Bader 24 Stunden vor dem WM-Auftakt.

Im Abschlusstraining am Freitag ist bereits eine Personalentscheidung gefallen. Verteidiger Alexander Pallestrang kann aufgrund einer Verletzung nicht an diesen Titelkämpfen teilnehmen und wird demnach auch die Heimreise antreten. Aus reiner Vorsichtsmaßnahme, falls in den nächsten Stunden etwas Unvorhergesehenes passieren sollte, meldete der Österreichische Eishockeyverband vorerst nur 15 Feldspieler und zwei Torhüter bei der Turnierorganisation an.

Die letzte Entscheidung, welcher Spieler noch nach Hause fahren wird, fällt nach dem Eistraining am Samstagvormittag. Danach steht der endgültige WM-Kader der österreichischen Nationalmannschaft fest.

Gemeldete Spieler am 21. April 2017 David Kickert, Bernhard Starkbaum Martin Schumnig, Steven Strong, Dominique Heinrich, Markus Schlacher, Stefan Ulmer, Layne Viveiros Manuel Ganahl, Thomas Hundertpfund, Daniel Woger, Thomas Raffl, Konstantin Komarek, Fabio Hofer, Brian Lebler, Lukas Haudum, Patrick Obrist


Quelle:red/ÖEHV