4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99

SALZBURG,AUSTRIA,16.AUG.16 - ICE HOCKEY - Alps Hockey Leageu, EC Red Bull Salzburg Farmteam, team photo shooting. Image shows the team EC Red Bull Juniors. Photo: GEPA pictures/ Florian Ertl - For editorial use only. Image is free of charge. GEPA pictures/ Florian Ertl

Red Bull Juniors gehen auf Amerika Tour



Teilen auf facebook


Freitag, 02.September 2016 - 11:59 - Das Farmteam des EC Red Bull Salzburg, das seit dieser Saison unter dem Namen Red Bull Hockey Juniors firmiert, schaut mit Spannung einer neu strukturierten Saison entgegen.

Hat die Mannschaft in der letzten Saison ausschließlich internationale Spiele und Turniere ohne Liga-Charakter – u.a. gegen etliche kanadische und amerikanische Top-Juniorenteams – bestritten, so nimmt sie ab heuer mit der Alps Hockey League wieder an einem regelmäßigen Spielbetrieb teil. Das wird für das junge Team der Red Bulls eine neue große Herausforderung, da die meisten anderen Clubs in der AHL (siehe unten) als reine Männermannschaften spielen.

Parallel dazu werden die Red Bull Hockey Juniors an Turnieren der finnischen U20-Liga teilnehmen und damit gegen einige der weltbesten Teams dieser Altersklasse antreten. Die Finnen haben im Frühjahr 2016 die Weltmeisterschaften der unter U20- und unter 18-Jährigen Burschen gewonnen und bieten den Red Bulls somit höchstes inter-nationales Juniorenniveau.

Die Red Bull Hockey Juniors, die weiterhin von Head Coach Matt Curley durch die Saison geführt werden, setzen sich zum großen Teil aus österreichischen und deutschen U21-Spielern zusammen, die von Over-Age-Spielern unterstützt werden. Mit den Spie-len gegen starke internationale Mannschaften sollen die Akademiespieler an ein Top-Niveau herangeführt und ihnen der Weg in eine Profimannschaft geebnet werden.

Bevor es in der AHL ernst wird, haben die Red Bull Hockey Juniors noch ein umfang-reiches internationales Pre-Season-Programm vor sich. Los geht es am kommenden Sonntag mit einem Freundschaftsspiel in Landshut (DEL2), und sofort im Anschluss daran geht es nach Amerika weiter, wo insgesamt sechs Spiele gegen verschiedene hochklassige US-Juniorenteams, darunter auch das U18-Nationalteam der USA, aus dem regelmäßig NHL-Drafts hervorkommen, anstehen. Salzburgs Head Coach Matt Curley weiß: „Das wird ganz schwer für uns, aber diese Vergleiche auf höchstem Niveau helfen uns in der Entwicklung und sind die beste Vorbereitung auf die AHL.“

Am 24. September starten die Salzburger dann endlich in die Alps Hockey League, deren Startschuss bereits am 17. September mit sieben Begegnungen fällt.

Alps Hockey League
Die AHL wurde heuer im Sommer neu gegründet und geht aus dem Zusammenschluss der österreichisch-internationalen INL mit Teams der höchsten italienischen Liga hervor. In der Premierensaison spielen insgesamt 16 Teams – acht aus Italien, eins aus Slowenien und sieben aus Österreich – um den Titel. Unter der professionellen Orga-nisation der Erste Bank Eishockey Liga bietet die AHL perfekte Voraussetzungen und ist für junge Talente der richtige Schritt in Richtung Profikarriere. Die AHL entspricht der zweithöchsten Spielklasse in Österreich. Aus der Erste Bank Eishockey Liga ist neben den Red Bulls auch der EC-KAC mit einem Farmteam in der AHL vertreten.


Quelle:red/PM