Hockeyfans.at/Reinhard Eisenbauer

Antrag aus Ungarn: dab.docler will in die EBEL



Teilen auf facebook


Freitag, 18.Januar 2013 - 13:48 - Es war vom ehemaligen Nationalliga-Team bereits vor zwei Jahren angekündigt worden, nun ist es so weit. Dunaujvaros hat einen Antrag auf Aufnahme in die Erste Bank Eishockey Liga gestellt.

Derzeit besteht die EBEL aus 12 Vereinen und erst im letzten Sommer wurde nach den diversen Meldungen aus Deutschland immer wieder öffentlich kommentiert, dass man als absolutes Maximum an Teilnehmern 14 Teams ansieht.

Diesem Feld könnte man nun sehr nahe kommen, denn dab.docler hat bereits den Antrag auf Aufnahme in die EBEL gestellt. Für den Fall dass die Ungarn tatsächlich aufgenommen werden, würden sie von Dunaujvaros in die ungarische Hauptstadt nach Budapest übersiedeln.

Doch noch haben die Magyaren einige Hürden zu überwiden. So dürfte die Begeisterung über eine ungerade Anzahl an Teams nicht gerade groß sein - und die hat man bei einer Erweiterung nach Budapest. Im Mai soll es eine Grundsatzentscheidung der EBEL zu diesem Thema geben.

Spielermarkt wird schon sondiert
dab.docler, das vorige Saison in der damaligen Nationalliga mitspielte, hat sich auch bereits nach möglichen Verstärkungen umgesehen. So soll der erst kürzlich in Szekesfehervar entlassene Balazs Ladanyi.html'>Balazs Ladanyi ein konkretes Angebot haben. Der Nationalspieler hat inzwischen ein Angebot aus der italienischen Liga angeommen und spielt dort die Saison zu Ende.



passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga