photo_322248_20121221.jpg EXPA Oskar Hoeher

VSV schlägt Haie sicher, Höneckl mit Goalie-Tor



Teilen auf facebook


Freitag, 21.Dezember 2012 - 23:02 - Der EC VSV siegt gegen Schlusslicht HC TWK Innsbruck souverän mit 4:1. Damit gewannen die Adler auch ihr viertes Heimspiel im Dezember.

Die erste Chance im Spiel zwischen dem viertplatzierten EC VSV und dem Schlusslicht Innsbruck hatten die Gäste. Haie-Stürmer Michael Bartlett gab den ersten Warnschuss auf VSV-Goalie Thomas Höneckl ab. Eine Minute später vergaben die Villacher Adler durch Scott Hotham und Marco Pewal eine Doppelchance. Umso länger die Partie dauerte, umso mehr übernahmen die Hausherren das Kommando. So war das 1:0 (9.) durch VSV-Stürmer Derek Ryan die logische Folge. Marco Pewal passte präzise zur Mitte und VSV-Goalgetter Derek Ryan traf im Slot zur Führung. Das war bereits sein 18. Saisontor. Das 2:0 folgte nur drei Minuten später: Beim Blueliner von VSV-Stürmer John Hughes war Goalie Patrick Machreich die Sicht verstellt. Nikolaus Hartl (Konter), Klemen Pretnar (Blueliner) und Markus Peintner (Abpraller) ließen danach noch gute Chancen auf eine höhere Führung aus.

Abermals starteten die Innsbrucker besser ins Drittel: Patrick Mössmer kam nach einem schönen Solo unbedrängt zum Schuss, doch die Scheibe landete in Höneckls Fanghandschuh. In der 28. Minute kamen die Villacher zu ihrer ersten nennenswerten Chance im zweiten Abschnitt: Im Powerplay zog Derek Ryan aus spitzem Winkel ab, hätte jedoch den mitgefahrenen Damon bedienen können. Wenig später gelang den Adlern in Überzahl aber das 3:0. Justin Taylor verwerte nach einer Altmann-Bombe von der Blauen die kurze Abwehr von Innsbruck-Tormann Machreich. In der 30. Minute überschlugen sich die Ereignisse. VSV-Verteidiger Hotham und Innsbruck-Angreifer Bartlett sorgten mit einem Faustkampf für Stimmung. In derselben Minute vergab VSV-Stürmer Taylor die Chance auf einen Doppelpack: Er verfehlte jedoch die Scheibe nach scharfer Hereingabe. Anschließend zog Innsbruck-Goalgetter Aaron Fox (33.) ab und VSV-Goalie Höneckl hielt bravourös. Den ersten Treffer der Haie erzielte Benedikt Schennach (37./4. Saisontreffer) nach einem schönen Solo. Aus weiter Distanz traf er genau unter die Latte. Beflügelt durch den ersten Treffer drückten nun die Innsbrucker. Im Finish des zweiten Drittels sorgten Stefan Pittl (39./Blueliner) und Jonathan Insana (40./Schuss knapp am Tor vorbei), für Gefahr vor VSV-Goalie Höneckl.

Tor mit Seltenheitswert
Im letzten Abschnitt passierte nicht mehr viel, bis zur letzten Spielminute. VSV-Kapitän Gerhard Unterluggauer (49.) prüfte Haie-Goalie Machreich mit einem Schlenzer. Den Glanzpunkt setzte Lamoureux-Ersatz Thomas Höneckl mit einem äußert kuriosen Empty-Net in der 59. Minute. Er legte sich den Puck nach einem gefangenen Schuss zurecht und schlenzte die Scheibe ins leere Innsbruck-Tor. Dafür gab’s vom Publikum stehende Ovationen.

EC VSV - HC TWK Innsbruck "Die Haie" 4:1 (2:0, 1:1, 1:0)
Zuschauer: 3.270
Referees: SIEGEL S.; DREIER A., JOHNSTON O.
Tore: RYAN D. (08:25 / PEWAL M., HUGHES J.), HUGHES J. (11:56 / RYAN D., PEWAL M.), TAYLOR J. (27:12 / ALTMANN M., PEINTNER M.), HÖNECKL T. (58:56) resp. SCHENNACH B. (36:30)
Goalkeepers: HÖNECKL T. (60 min. / 32 SA. / 1 GA.) resp. MACHREICH P. (59 min. / 40 SA. / 3 GA.)
Penalty in Minuten: 11 resp. 13

Die Kader:
EC VSV: ALTMANN M., BACHER S., COLE B., DAMON D., GÖHRINGER M., HARTL N., HÖNECKL T., HOTHAM S., HUGHES J., LAMOUREUX J., NAGELER D., PEINTNER M., PETRIK B., PEWAL M., PLATZER P., PRETNAR K., PUSA A., RYAN D., STEINER K., TAYLOR J., UNTERLUGGAUER G., WIEDERGUT A.

HC TWK Innsbruck "Die Haie": BARTLETT M., ECHTLER C., FOX A., HANSCHITZ A., HÖLLER A., HÖRTNAGL C., INSANA J., LEMIEUX F., LINDNER D., MACHREICH P., MANAVIAN A., MCGREGOR B., MÖSSMER P., PEDEVILLA F., PITTL S., SCHENNACH B., SCHENNACH V., STEINACHER M., STEINER H., STERN F., SWITZER C., TRAGUST T.

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
HC TWK Innsbruck
EC Villacher SV


Quelle: Pressemeldung ("Presse | Erste Bank Eishockey Liga" ) //PI