KAC1112Kaltbrustpotrait.jpg EXPA © Gert Steinthaler

Dieter Kalt neuer Co-Trainer im U20 Nationalteam



Teilen auf facebook


Dienstag, 25.September 2012 - 11:00 - Mit einem neuen Trainerteam startet die österreichische U20-Nationalmannschaft in die Mission „IIHF U20 Weltmeisterschaft“ in Frankreich. Der bisherige Head Coach der U18- Auswahl, Jason O’Leary, übernimmt mit dem neuen „Co“ Dieter Kalt das Kommando.

Naturgemäß früh in der noch jungen Saison geht es für die U20-Nationalmannschaft im Zuge der Weltmeisterschaft der Division I Gruppe A bereits im Dezember ums Eingemachte. Daher hat das neu formierte Trainerteam rund um Head Coach Jason O’Leary und Assistant Coach Dieter Kalt auch nicht viel Zeit, um mit ihren Spielern entsprechend arbeiten zu können.

Umso wichtiger war es daher, dass Ende Juli in Kapfenberg erstmals ein Sommertrainingslager der U20 gemeinsam mit der U18 eingeführt und abgehalten wurde, im Zuge dessen sich die Trainer ein detailliertes Bild vom heimischen Nachwuchs machen konnten. „Das Sommertrainingslager hat uns die optimale Möglichkeit geboten, zu sehen, wo die Spieler im physischen als auch im psychischen Bereich stehen“, fällt die Bilanz von O’Leary sehr positiv aus.

Nun steht nur mehr das Vier-Nationen-Turnier mit Österreich, Weißrussland, Dänemark und Lettland vom 5. bis 9. November in Telfs am Programm, bevor es mit der WM -Vorbereitung ab 3. Dezember richtig ernst wird. „Das Vier-Nationen-Turnier bietet uns die hervorragende Chance, alle Spieler in einem internationalen Vergleich zu sehen und im Zuge dessen gleich unsere letzten freien Stellen im Kader für die WM zu vergeben. Unser Ziel muss selbstverständlich sein, alle Spiele zu gewinnen, aber letztendlich zählt nur die Weltmeisterschaft“, so der Head Coach.

Einen Seitenwechsel vom Eis über die Bande auf die Betreuerbank hat Dieter Kalt als neuer Assistant Coach der U20 vollzogen. „Wenn man so will, habe ich nun auf die andere Seite gewechselt, aber irgendwie doch nicht“, erzählt der 38-Jährige, der damit meint, dass er durch seine Trainertätigkeit auf keinen Fall den persönlichen Draht zu den Spielern verlieren möchte. „Klar muss es eine Trennung zwischen Trainern und Spielern geben, aber ich bin ein Freund von Zusammen- und Teamarbeit. Und da gehören für mich alle im Team zu gleichen Teilen dazu.“

Angesprochen auf seine Erwartungen hinsichtlich der Weltmeisterschaft im Dezember lässt sich Kalt nicht wirklich viel herauslocken: „Ich persönlich will einfach dazulernen und meine Hauptaufgabe ist insofern ganz klar definiert, dass ich Jason bestmöglich unterstütze“, erklärt der Klagenfurter, der anlässlich der 100-Jahr-Feier des Verbandes ins Jahrhundertteam gewählt wurde. „Ich war über 20 Jahre Nationalteamspieler und dass ich nun dem Verband ein wenig zurückgeben kann, freut und ehrt mich selbstverständlich.“

Richtig begeistert von seinem neuen Assistenten zeigt sich O’Leary: „Seine unermessliche internationale Erfahrung und das daraus resultierende Wissen spricht wohl für sich selbst. Seine professionelle Einstellung gegenüber dem Sport und sein absoluter Siegeswillen soll und muss auch auf die Spieler und das gesamte Team abfärben.“

Telfs Cup in Telfs/Tirol
07.11.2012, 17:30 Uhr: Österreich – Dänemark
08.11.2012, 17:30 Uhr: Österreich – Lettland
09.11.2012, 17:30 Uhr: Österreich – Weißrussland

IIHF U20 Weltmeisterschaft 2013 Division IA in Amiens/Frankreich
09.-15. Dezember 2012
Teilnehmer: Österreich, Dänemark, Weißrussland, Norwegen, Slowenien, Frankreich