EBEL 14/15
3
 
1

KAC vs.HCB
EBEL 14/15
1
 
4

HCI vs.AVS
EBEL 14/15
5
 
3

ZNO vs.VSV
EBJL 14/15
2
 
8

BWL vs.RBS
EBJL 14/15
1
 
6

OLJ vs.LA1
EBYSL 14/15
2
 
0

BWL2 vs.VICII
EBJL 14/15
3
 
0

VAS vs.JSE
EBJL 14/15
6
 
3

LA1 vs.ZNO
EBYSL 14/15
0
 
0

AVS vs.VICII
EBYSL 14/15
0
 
0

LA1 vs.ZNO
EBEL 14/15
0
 
0

HCI vs.VSV
EBEL 14/15
0
 
0

AVS vs.ZNO
EBEL 14/15
0
 
0

KAC vs.G99
EBEL 14/15
0
 
0

DEC vs.OLL
EBEL 14/15
0
 
0

RBS vs.VIC
EBEL 14/15
0
 
0

BWL vs.HCB

Ex-NHLer David Aebischer neuer Goalie in Rapperswil



Teilen


Freitag, 01.Juni 2012 - 12:37 - Die Rapperswil-Jona Lakers besetzen die so wichtige Torhüter-Position mit dem „Eishockeypionier“ und Vorbildprofi David Aebischer. Der Stanley Cup Sieger von 2001 unterschrieb gestern einen Einjahresvertrag. Vollamtlicher Goalietrainer wird der Berner Reto Schürch.

Kein Spieler vor ihm wagte im Alter von 19 Jahren und ohne NLA-Erfahrung den Sprung nach Nordamerika. Dank dieses mutigen und selbstbewussten Entscheids avancierte David Aebischer zum „Eishockeypionier“ der Schweiz. „Die NHL galt damals für uns Schweizer als unerreichbar“, sagt er rückblickend, doch mit herausragenden Leistungen in Hershey, Chesapeake und Wheeling erkämpfte sich der Fribourger tatsächlich einen Kaderplatz bei den Colorado Avalanche und gewann als erster Schweizer überhaupt 2001 den Stanley Cup.

Zuvor hatte „Aebi“ die Schweiz zur U20-WM-Bronzemedaille 1998 „gehext“. David Aebischer spielte in der Welteishockey-Metropole Montréal und später für die Phoenix Coyotes. Nur aussergewöhnliche NHL-Torhüter können auf eine vergleichbar gute Fangquotenstatistik verweisen: 91.2 % in 227 NHL-Partien (92.2 % in Playoffs).

Aebischer spielte nach seinem Wechsel zum HC Lugano im Herbst 2007 meist unter Wert, seinen Kampfgeist schmälerte die schwierige Zeit aber nicht. 2011 unterschrieb der zweifache Familienvater für ein Jahr bei den St. John’s IceCaps (AHL) und führte das Team in die Playoffs. „David ist der professionellste aller unserer Athleten“ lobte Headcoach McCambridge seinen Veteran. „Seine Arbeitseinstellung und sein Erfolgshunger sind Vorbild für unsere jungen Spieler“.

„Das sind einige der vielen Gründe, warum wir uns in der Sportkommission mit voller Überzeugung für David entschieden haben“, freut sich Harry Rogenmoser, Headcoach der Lakers. In den Entscheidungsprozess eingebunden war auch Reto Schürch. Der einstige NLA-Profi (Bern, Lausanne, Basel) bekommt in Rapperswil-Jona einen Vertrag als vollamtlicher Torhütertrainer und freut sich auf die Herausforderung ebenso wie sein neuer Schützling: „Wir werden alles geben für Rappi.“

passende Links:


hockeyfans.ch
nhl.com


Quelle: Pressemeldung //PI

hockeyfans.at der letzen 24h

Schlusslicht Linz ohne Chance gegen Salzburg  Achter Heimsieg in Folge für Red Bull München  Eispiraten ohne Probleme gegen Heilbronn  Bad Tölz bleibt erneut ohne Torerfolg  Ljubljana schafft Überraschungssieg über Salzburg  Dornbirn erwischt die Vienna Capitals kalt  KAC schlägt Bozen und holt in der Tabelle auf  Znojmo lässt sich im Adlerduell vom VSV nicht aufhalten  Black Wings fixieren in Graz Platz 2  Fehervar stürmt in Innsbruck in die Play Offs  Doch kein Zanoski Wechsel! Vertrag bis zum Saisonende  Toms Andersons auch nächste Saison bei Hockey Thurgau  Vorschau auf den INL Rückrunden-Start am Wochenende  Doppelter Einsatz für Highlanders in der EWHL  DEBL: Erstes Kärntner Derby der Saison  Ex-Linzer Mathias Müller von Straubing nach Kassel  Fabio Högger wechselt zu den Lakers  KEC vs. DEG! Das 207. Derby steigt am Sonntag  Andre Lakos bleibt bei den Lakers  Herburger möchte in der Schweiz bleiben  Berlin geht mit Personalsorgen ins Wochenende 

News in English

Fehervar reaches Play Offs, Linz claims 2nd place  Teams head into final weekend  All three international teams won on Sunday   Ten teams fighting for (bonus-)points on Sunday  Salzburg wins regular season, Znojmo reaches Play Offs  » hockeyfans.at in english

Diese Woche am meisten gelesen

Will der KAC Mike Siklenka loswerden?  Ultimatum für KAC Trainer Doug Mason  Rob Daum: Es gefällt mir in Linz  Rob Daum ein Thema in Augsburg?  Bozen strauchelt schon wieder finanziell