EBJL 14/15
3
 
0

TKR vs.BLE
EBEL 14/15
2
 
1

DEC vs.HCI
EBEL 14/15
2
 
5

VIC vs.KAC
EBEL 14/15
5
 
3

RBS vs.BWL
EBEL 14/15
6
 
1

ZNO vs.VSV
EBEL 14/15
1
 
1

OLL vs.G99
EBEL 14/15
2
 
1

HCB vs.AVS
EBJL 14/15
6
 
3

LA1 vs.ZNO
EBJL 14/15
0
 
0

TKR vs.AVS
EBJL 14/15
0
 
0

MLD vs.ZNO
EBJL 14/15
0
 
0

LLZ SüD - G99 vs.RBS
EBJL 14/15
0
 
0

MAC vs.JSE
EBJL 14/15
0
 
0

VSV vs.BWL
EBYSL 14/15
0
 
0

LA1 vs.VAS
EBJL 14/15
0
 
0

BLE vs.KAC
EBJL 14/15
0
 
0

OLJ vs.VAS

Ex-NHLer David Aebischer neuer Goalie in Rapperswil



Teilen


Freitag, 01.Juni 2012 - 12:37 - Die Rapperswil-Jona Lakers besetzen die so wichtige Torhüter-Position mit dem „Eishockeypionier“ und Vorbildprofi David Aebischer. Der Stanley Cup Sieger von 2001 unterschrieb gestern einen Einjahresvertrag. Vollamtlicher Goalietrainer wird der Berner Reto Schürch.




Kein Spieler vor ihm wagte im Alter von 19 Jahren und ohne NLA-Erfahrung den Sprung nach Nordamerika. Dank dieses mutigen und selbstbewussten Entscheids avancierte David Aebischer zum „Eishockeypionier“ der Schweiz. „Die NHL galt damals für uns Schweizer als unerreichbar“, sagt er rückblickend, doch mit herausragenden Leistungen in Hershey, Chesapeake und Wheeling erkämpfte sich der Fribourger tatsächlich einen Kaderplatz bei den Colorado Avalanche und gewann als erster Schweizer überhaupt 2001 den Stanley Cup.

Zuvor hatte „Aebi“ die Schweiz zur U20-WM-Bronzemedaille 1998 „gehext“. David Aebischer spielte in der Welteishockey-Metropole Montréal und später für die Phoenix Coyotes. Nur aussergewöhnliche NHL-Torhüter können auf eine vergleichbar gute Fangquotenstatistik verweisen: 91.2 % in 227 NHL-Partien (92.2 % in Playoffs).

Aebischer spielte nach seinem Wechsel zum HC Lugano im Herbst 2007 meist unter Wert, seinen Kampfgeist schmälerte die schwierige Zeit aber nicht. 2011 unterschrieb der zweifache Familienvater für ein Jahr bei den St. John’s IceCaps (AHL) und führte das Team in die Playoffs. „David ist der professionellste aller unserer Athleten“ lobte Headcoach McCambridge seinen Veteran. „Seine Arbeitseinstellung und sein Erfolgshunger sind Vorbild für unsere jungen Spieler“.

„Das sind einige der vielen Gründe, warum wir uns in der Sportkommission mit voller Überzeugung für David entschieden haben“, freut sich Harry Rogenmoser, Headcoach der Lakers. In den Entscheidungsprozess eingebunden war auch Reto Schürch. Der einstige NLA-Profi (Bern, Lausanne, Basel) bekommt in Rapperswil-Jona einen Vertrag als vollamtlicher Torhütertrainer und freut sich auf die Herausforderung ebenso wie sein neuer Schützling: „Wir werden alles geben für Rappi.“

passende Links:
hockeyfans.ch
nhl.com


Quelle: Pressemeldung //PI

hockeyfans.at der letzen 24h

Salzburg entscheidet Duell der Offensiven gegen Linz für sich  Gallery Der KAC entzaubert Seriensieger Vienna Capitals   Gallery Znojmo entscheidet Adlerduell gegen VSV für sich  Stefan Flückiger fällt den SCL Tigers lange aus  Lawson bleibt bis Saisonende in Dornbirn  Gallery Vorschau auf die 7. Spielwoche in der INL  DEBL-Heimdebüt für WE-V Flyers  Tölzer Löwen: Rege Diskussion beim Fanstammtisch, Lewis bleibt bis Saisonende  Spannende Duelle versprechen Action zu Allerheiligen und Allerseelen  Straubing Tigers haben zweiten Stürmer gefunden   Können die Black Hawks den Höhenflug fortsetzen?  Haie auf Reisen – ein Wochenende auf fremdem Eis  Eisbären Berlin mit bayerischem Wochenende  Thomas Vanek bereitet zwei wichtige Tore vor  Michael Raffl trifft bei Niederlage erneut 

News in English

Dornbirn gets back on the winning track  Eagles-clash in Znojmo, Fehervar with two road-games within 22 hours  VSV beats Innsbruck once again  Rafael Rotter suspended for two games  Ryan Duncan not allowed to play once  » hockeyfans.at in english

Diese Woche am meisten gelesen

DOPS verhängt Sperre über Raphael Rotter  Dornbirn wirft den ersten Legionär raus  Gallery Innsbruck als nächster Prüfstein für den VSV  Zwei ECHL Teams spielen mit unglaublichen Trikots  Der Kampf ums VSV Leiberl spitzt sich zu