EBEL 14/15
1
 
4

VIC vs.OLL
EBEL 14/15
3
 
4

ZNO vs.RBS
EBEL 14/15
7
 
1

BWL vs.DEC
EBEL 14/15
1
 
4

KAC vs.HCI
EBJL 14/15
5
 
1

AVS vs.JSE
EBJL 14/15
2
 
3

OLJ vs.MAC
EBJL 14/15
3
 
0

VAS vs.JSE
EBJL 14/15
6
 
3

LA1 vs.ZNO
EBEL 14/15
0
 
0

BWL vs.G99
EBEL 14/15
0
 
0

OLL vs.DEC
EBEL 14/15
0
 
0

VSV vs.ZNO
EBEL 14/15
0
 
0

RBS vs.VSV
EBEL 14/15
0
 
0

G99 vs.HCI
EBEL 14/15
0
 
0

HCB vs.BWL
EBEL 14/15
0
 
0

DEC vs.VIC
EBEL 14/15
0
 
0

ZNO vs.AVS

  

 Reinhard Eisenbauer, Hockeyfans.at

8:3! Black Wings schießen Capitals in den Urlaub



Teilen


Sonntag, 04.März 2012 - 20:06 - Und am Ende setzten sich doch die Black Wings durch! Die Linzer zeigten im entscheidendem siebten Viertelfinale gegen die Vienna Capitals keine Nerven und fegten die Wiener mit 8:3 vom Eis. Damit stehen die Stahlstädter im Viertelfinale, wo ab Dienstag der Gegner Ljubljana heißt.




Mit einer kleinen Überraschung warteten die LIWEST Black Wings vor dem siebten und alles entscheidenden Viertelfinale gegen die UPC Vienna Capitals auf: Kapitän Philipp Lukas kehrte nur drei Wochen nach seiner zweifachen Bänderverletzung im Knie ins Line Up der Stahlstädter zurück und verstärkte die vierte Linie. Rob Daum stellte daher seine Aufstellung um und brachte erstmals in dieser Saison nur 7 Verteidiger, Fabian Scholz pausierte. Bei den Wienern gab es keine Veränderung zu den letzten Partien, jedoch war Reinhard Divis unterstützend als Zuschauer in Linz mit dabei.

Der Standardgoalie der Wiener sah dann einen Start nach Maß - allerdings für die Black Wings. Nach nur 47 Sekunden musste Sebastian Stefaniszin bereits das erste Mal hinter sich greifen und sah sich in weiterer Folge vehementen Angriffen der Hausherren gegenüber. Die Capitals wurden förmlich in die Defensive gedrückt und konnten nur reagieren. Die Tore Nummer 2 und 3 waren eine logische Konsequenz der aggressiven und offensiven Spielweise der Oberösterreicher, die mit einem 3:0 im Rücken jenen Traumstart hingelegt hatten, den sie für ihre angeschlagene Psyche wohl benötigten.

Von den Vienna Capitals war offensiv lange Zeit nichts zu sehen, erst in einem Power Play ab der 12. Minute wurde auch Alex Westlund erstmals in Gefahr gebracht, der US Keeper der Heimischen hielt aber Versuche von Robinson und Andre Lakos sicher. Es blieb nach 20 Minuten bei der klaren 3:0 Führung für die Mannschaft von Rob Daum, die damit den Grundstein für einen Aufstieg ins Halbfinale gelegt hatten.

Wer erwartet hatte, dass sich die Vienna Capitals im Mittelabschnitt zurück melden würden und über den Kampf ins Spiel beißen würden, sah sich getäuscht. Das Feuerwerk der Linzer ging ungebremst weiter und gerade als die Wiener etwas Druck aufbauen konnten, schlugen die Gastgeber zu. Grabher-Meier machte mit dem 4:0 alles klar. Es sollte nicht das Ende einer Torlawine sein, denn die Stahlstädter hörten nicht auf. Zu viel hatte sich in den letzten Spielen aufgestaut und wenn die Torlawine erst einmal losgelassen wurde, dann so richtig. In der 32. Minute erhöhte Rob Hisey auf 5:0 und beendete damit den Arbeitstag von Sebastian Stefaniszin. Er machte Thomas Dechel Platz, der sich sofort weiterer rollender Angriffe gegenüber sah. Für die Mannschaft von Rob Daum gab es kein Halten, denn fast jeder Schuss fand auch seinen Weg im Tor. Oberkofler, Keller und Ouellette schraubten den Zwischenstand bis auf 8:0 hoch, ehe die Wiener die Torsperre von Alex Westlund beendeten. In der letzten Minute des Mittelabschnitts traf Casparsson zum 1:8. Kosmetische Verbesserungen aus der Sicht der Capitals, die mit hängenden Köpfen in die zweite Pause gingen.

Das Match war zu diesem Zeitpunkt selbstverständlich entschieden und entsprechend ruhig gestaltete sich der letzte Abschnitt. Die Linzer kontrollierten das Geschehen und versuchten, sich im Hinblick auf Dienstag nicht mehr zu verletzten. Die Capitals erwiesen sich als faire Verlierer und verabschiedeten sich mit zwei weiteren Toren in den Urlaub.

Damit stehen die Black Wings im Halbfinale der Erste Bank Eishockey Liga und treffen dort ab Dienstag auf Olimpija Ljubljana. Das erste Spiel findet in Linz statt.

EHC LIWEST Linz - UPC Vienna Capitals 8:3 (3:0, 5:1, 0:2)
Zuschauer: 3.650
Referees: GEBEI P.; KOVACS B., NEMETH M.
Tore: IRMEN D. (00:47 / HISEY R.), MAIRITSCH M. (03:23 / BAUMGARTNER G., OUELLETTE M.), HISEY R. (08:02 / IRMEN D., MURPHY C.), GRABHER MEIER M. (27:09 / HISEY R., MAIRITSCH M.), HISEY R. (31:37 / KELLER J.), OBERKOFLER D. (31:53 / GRABHER MEIER M., MAIRITSCH M.), KELLER J. (34:04 / IRMEN D., HISEY R.), OUELLETTE M. (34:56 / LEBLER B., VEIDEMAN A.) resp. CASPARSSON P. (39:02), FERLAND J. (51:49 / GRATTON B., BJORNLIE D.), BJORNLIE D. (58:31 / GRATTON B.)
Goalkeepers: WESTLUND A. (60 min. / 36 SA. / 3 GA.) resp. STEFANISZIN S. (31 min. / 13 SA. / 5 GA.), DECHEL T. (29 min. / 10 SA. / 3 GA.)
Penalty in minuten: 8 resp. 14

Die Kader:
EHC LIWEST Linz: ALAVAARA J., BAUMGARTNER G., GRABHER MEIER M., HIRN L., HISEY R., IRMEN D., KELLER J., LEAHY P., LEBLER B., LEBLER M., LUKAS P., LUKAS R., MACDONALD F., MAIRITSCH M., MAYR M., MITTERDORFER D., MURPHY C., OBERKOFLER D., OUELLETTE M., SPANNRING P., VEIDEMAN A., WESTLUND A.

UPC Vienna Capitals: BJORNLIE D., CASPARSSON P., DECHEL T., DOLEZAL C., DRASCHKOWITZ C., FERLAND J., FICHTNER P., FISCHER M., FORTIER F., GRATTON B., GUNNARSSON F., HOLST T., INSANA J., LAKOS A., LAKOS P., NAGELER D., ORAZE M., PINTER P., ROBINSON N., RODMAN M., SCHWEDA P., STEFANISZIN S.

passende Links:
Erste Bank Eishockey Liga
Vienna Capitals - Fanclub Icefire
Vienna Capitals - Webseite
UPC Vienna Capitals
Liwest Black Wings Linz


Quelle:Erste Bank Liga

hockeyfans.at der letzen 24h

Feldkirch setzt sich im Derby gegen Wälder durch  Lustenau lässt in Tirol nichts anbrennen  U15 Auswahl belegt Rang 3 zum Jahresabschluss  Österreichs U16 wird erst im Finale gestoppt  U18 verliert drei Mal gegen Frankreich  U20 fühlt sich bei WM um Sieg betrogen  Kapfenberg holt wichtige Auswärtspunkte  Fünfter Sieg in Serie für die Eisbären  Jesenice gewinnt souverän gegen Kranj  DOPS sperrt Znojmos Jiri Beroun für 3 Partien  Nächster Penguins Spieler mit Mumps   Gallery Capitals wollen gegen Dornbirn zurück in die Siegerspur  99ers brauchen gegen die Haie endlich ein Erfolgserlebnis  Seriensieger unter sich: Meister Bozen empfängt die Black Wings  Eishockeylegende Gordie Howe geht es besser  Innsbruck baut weiterhin auf Defensivstärke  Kann Znojmo den Siegeslauf der roten Teufel stoppen?  VSV versucht sich ein drittes Mal an der Hürde Salzburg  Dornbirn ist gegen die Capitals im Aquino-Fieber  Peiting holt gegen Erding den siebten Sieg in Folge  Islanders gewinnen auch ohne Grabner weiter  Eispiraten vergeben frühe Führung in Dresden  Andre Lakos unterschreibt in der Schweizer NLB  Neuer Trainer bei den Kloten Flyers  Augsburger Panther verpflichten Colton Jobke  Tölzer Löwen: 5:2-Sieg in Sonthofen  Strafsenat reduziert Strafe für Lustenaus Thomas Auer  In der INL naht die Play Off Vorentscheidung  99ers geraten in Bozen in den Kampf ums Mittelfeld  Haie kontern den KAC zum Auswärtserfolg aus  Gallery

News in English

Znojmos Jiri Beroun suspended for three games  Dornbirn, Fehervar and Villach face their fear-opponents  Salzburg turned game around at Znojmo  Fehervar beats VSV an climbs to second spot  Five games on Friday  » hockeyfans.at in english

Diese Woche am meisten gelesen

Transfercoup in Dornbirn: Luciano Aquino ist zurück!  Salzburg trennt sich von Torhüter Niko Hovinen  Gallery Linz streicht Chad Rau aus dem Kader  Gallery KAC Trainer nach Niederlage schwer enttäuscht  Grabner schon wieder verletzt, Islanders siegen trotzdem