photo_209382_20120203.jpg EXPA / Reinhard Eisenbauer photo_209382_20120203.jpg

Salzburg beendet den Run der Black Wings



Teilen


Freitag, 03.Februar 2012 - 21:42 - Meister Salzburg hat seinen Linz-Komplex beendet! Die Red Bulls feierten gegen Tabellenführer Black Wings einen verdienten 4:1 Heimsieg und beendeten damit nicht nur die Minusserie gegen die Oberösterreicher, sondern auch deren Erfolgslauf. Marty Turco mit einem kompakten Debüt.


Beide Teams mussten bei diesem Spitzenspiel Leistungsträger vorgeben. Auf Seiten der Gäste fehlten Leahy, Oberkofler und Ph. Lukas während die Hausherren ohne Williams, Bois, Davison und Pallestrang antraten. Der EC Red Bull Salzburg zeigte sich von Beginn an stark verbessert und setzte sich phasenweise powerplayartig im Angriffsdrittel fest. Wirklich zwingende Chancen waren jedoch weitestgehend Mangelware. Die beste Chance vergab Ramzi Abid im 2 gegen 1 Konter nach Latusa-Pass. In der siebten Minute scheiterte Martin Mairitsch nach Pöck-Scheibenverlust am ehemaligen NHL-Goalie Marty Turco. Im Gegenzug hielt Alex Westlund zweimal gegen Thomas Raffl. Salzburg dominierte weiterhin das Spiel, konnte seine Möglichkeiten aber nicht nutzen. Auf der anderen Seite kam Linz im Konter immer wieder gefährlich vors Tor. Im Powerplay (2 min. gegen Turco) hatte Keller mit einem Stangenschuss Pech.

Die Red Bulls starteten mit einem Powerplay ins zweite Drittel und konnten dieses prompt zur Führung nutzen: Nach einem Trattnig-Schuss aus spitzem Winkel, stocherte Abid die Scheibe ins Tor (22.). In der Folge hatten die Gäste ihre stärkste Phase. Bei einem Getümmel vor Turco setzte der junge Ralph Nachbauer den Puck aus kürzester Distanz an die Stange. Eine Minute später zog Danny Irmen nach einem Bully im Linzer Angriffsdrittel sofort ab und überraschte Turco, der die Scheibe zum Ausgleich passieren lies (26.). Nach einem Hisey-Solo entluden sich die Emotionen in einem sehenswerten Fight zwischen Mühlstein und Nachbauer, den Ersterer klar gewann. Nach 31 Minuten entwischte Irmen Welser und rannte alleine auf Turco, der aber hielt. Die Schiedsrichter entschieden auf Penalty, jedoch klärte Turco abermals souverän. In den letzten Minuten dieses Abschnitts konnten die Hausherren 1:13 Minuten 5 gegen 3 Powerplay nicht nutzten. Nach einer kleinen Rangelei zwischen Welser und Keller nahmen die Linzer eine zweiminütige Überzahl mit. Doch den Treffer erzielten in der Folge die Salzburger in Unterzahl durch Latusa nach schönem Raffl-Pass.

Der Meister nahm den Schwung in den Schlussabschnitt mit und fand durch Earl, Kristler und Raffl mehrere Chancen vor, bevor Michael Schiechl in der 46. Minute mit einem Bauerntrick zur Vorentscheidung traf. Die größte Linzer Chance in diesem Drittel vergab Justin Keller zwei Minuten später: Im 2 gegen 1 Konter entschied er sich, selbst zu schießen, der Puck rutschte über Turcos Fanghand doch der Goalie konnte die Scheibe noch vor der Linie unter sich begraben. Nach langem Videostudium entschieden die Schiedsrichter auf kein Tor. Salzburg setzte darauf hin noch einmal nach und erhöhte durch Doug Lynch auf 4:1 (49.). Danach spielte der Meister die verbleibende Zeit trocken herunter und Linz fand sich mit der Niederlage ab.

Der Aufwärtstrend der Salzburger geht weiter, wenngleich die optischen Vorteile im Spiel noch nicht in zwingende Chancen umgewandelt werden konnten. Für die Black Wings war die Niederlage kein Beinbruch, sie bleiben weiter Tabellenführer, während die Bullen zu Fehervar und Ljubljana aufschlossen.

EC Red Bull Salzburg - EHC LIWEST Linz 4:1 (0:0, 2:1, 2:0)
Zuschauer: 3.200
Referees: FUSSI W.; HOLLENSTEIN M., RAKOVIC D.
Tore: ABID R. (21:08 / TRATTNIG M., RAFFL T.), LATUSA M. (37:07 / RAFFL T., LYNCH D.), SCHIECHL M. (45:27 / BRUCKER M., PUSCHNIK K.), LYNCH D. (48:02 / EARL R., AUBIN B.) resp. IRMEN D. (25:03 / HISEY R.)
Goalkeepers: TURCO M. (60 min. / 40 SA. / 1 GA.) resp. WESTLUND A. (60 min. / 31 SA. / 4 GA.)
Penalty in minuten: 27 (MISC - WELSER D.) resp. 17

Die Kader:
EC Red Bull Salzburg: ABID R., AUBIN B., BRUCKER M., DULLER C., EARL R., HEINRICH D., HOFER F., KAVANAGH R., KRISTLER A., LATUSA M., LYNCH D., MÜHLSTEIN F., PÖCK M., PUSCHNIK K., RAFFL T., REGIER S., SCHIECHL M., SCHLACHER M., TORDJMAN J., TRATTNIG M., TURCO M., WELSER D.

EHC LIWEST Linz: ALAVAARA J., BAUMGARTNER G., GRABHER MEIER M., HIRN L., HISEY R., IRMEN D., KELLER J., LEBLER B., LEBLER M., LUKAS R., MACDONALD F., MAIRITSCH M., MAYR M., MITTERDORFER D., MURPHY C., NACHBAUR R., OUELLETTE M., SCHOLZ F., SPANNRING P., VEIDEMAN A., WESTLUND A., WOLF M.

passende Links:
Erste Bank Eishockey Liga
Liwest Black Wings Linz
EC Red Bull Salzburg


Quelle:Erste Bank Liga





News in English

Olimpija and Znojmo earn preseason wins  Dornbirn, Fehervar and Linz were successful  Detva stands no chance against Fehervar  Fehervar with big win against Miskolc  Znojmo loses match in Kladno   » hockeyfans.at in english

Diese Woche am meisten gelesen

Kaderbewertung: Salzburg wie immer der logische Favorit  Kaderbewertung: Bozen hofft auf keinen großen Wurf  Auch die Linzer sollen für Graz keine Hürde sein  Selbstmordtragödie: Slowakische Eishockeylegende tot  Bernhard Stakbaum aus familiären Gründen ausgetauscht