Reinhard Eisenbauer/eisenbauer.com

Transfergeflüster: Vienna Capitals verpflichten Andre Lakos



Teilen auf facebook


Mittwoch, 18.Januar 2012 - 17:45 - Andre Lakos ist zurück in Wien! Der 32-jährige Abwehrspieler wechselt vom DEL-Klub Kölner Haie zu den UPC Vienna Capitals, wo auch sein jüngerer Bruder Philippe engagiert ist. Das Lakos Comeback erfolgt am Freitag in Linz.

Den UPC Vienna Capitals ist ein Transfercoup geglückt. Die Wiener verstärken sich ab sofort mit Verteidiger Andre Lakos. Der 32-Jährige, der von den Kölner Haien nach Wien wechselt, spielt damit zum ersten Mal seit der Saison 2003/04 (damals ebenfalls bei den UPC Vienna Capitals) wieder mit seinem Bruder Philippe Lakos in der selben Klubmannschaft. Die beiden Abwehrspieler sind allerdings nicht das einzige Brüderpaar beim selben Verein. Außerdem spielen mit Erik Pance und Ziga Pance (beide HDD TILIA Olimpija Ljubljana), Brian Lebler und Michael Lebler (EHC LIWEST Black Wings Linz), Manuel und Stefan Geier (EC-KAC), sowie Benjamin Petrik und Nikolas Petrik (EC REKORD-Fenster VSV) noch vier weitere Brüderpaare beim selben Team. „Es war eine lange Zeit seit meinem letzten Einsatz für die Capitals und ich freue mich wirklich sehr, dass ich nach Wien zurückkommen kann. Zum einen zu dem begeisternden Publikum, zum anderen in die tolle neue Arena, die wir jetzt haben. Dass ich mit meinem Bruder in einem Team spielen kann ist natürlich auch etwas Besonders. Es macht mich auch sehr stolz, dass die Capitals in dieser entscheidenden Phase an mich gedacht haben und ich werde alles geben, um mit den Capitals noch ins Play-off zu kommen“, freut sich Andre Lakos auf seine Heimkehr nach Wien.
Andre Lakos, der 1999 von den New Jersey Devils in der dritten Runde gedraftet wurde, begann seine Profi-Karriere in Nordamerika in der AHL. Ab 2002 spielte der 32-Jährige zwei Saisonen bei den UPC Vienna Capitals (in 85 Spielen gelangen ihm 48 Scorerpunkte). Sein Weg führte ihn anschließend zurück nach Nordamerika in die American Hockey League nach Syracuse. Es folgten zwei Spielzeiten in Salzburg, ein Kurzgastspiel in der AHL bei den Houston Aeros, ehe Lakos für den Rest der Saison 2007/08 nach Schweden zu Färjestad ging. Danach folgte ein Engagement bei Traktor Chelyabinsk in der russischen KHL. Nach der KHL kehrte Lakos wieder nach Salzburg zurück. Heuer spielte er bisher in der DEL bei Köln. Für die Haie machte er in 27 Spielen 14 Punkte, davon zwei Treffer.
André Lakos brachte es im Nationalteam auf mehr als 100 Einsätze und holte mit dem EC Red Bull Salzburg drei Meistertitel.

Der 2,03 Meter große und 108 Kilogramm schwere Defender soll künftig der Defensive um Goalie Reinhard Divis (bisher schon 132 Gegentreffer) noch mehr Stabilität verleihen. Andre Lakos wird bereits Donnerstag früh in Wien erwartet, wird auch schon am Training teilnehmen und am Freitag im letzten Spiel des Grunddurchganges der Erste Bank Eishockey Liga beim EHC LIWEST Black Wings Linz mit dabei sein.

Aus dem Kader entlassen wurde Ross Lupaschuk.


passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
Vienna Capitals - Fanclub Icefire
Vienna Capitals - Webseite