Classen, Card und Breitkreuz für die Kölner Haie



Teilen auf facebook


Sonntag, 18.Juli 2010 - 11:46 - Die Kölner Haie haben weitere Verstärkungen für die neue Saison verpflichtet. Die Stürmer Greg Classen und Brett Breitkreuz sowie der Verteidiger Mike Card haben jeweils zwei-Jahres-Verträge unterschrieben.

Greg Classen, der zuletzt in der Schweiz für Basel, Rapperswil und Sierre im Einsatz war, kennt die DEL aus seiner Zeit in Hamburg und Iserlohn. Für die Freezers stürmte er in der Saison 2006/2007 – unter der Regie von Bill Stewart – zu 45 Scorerpunkten (zehn Tore, 35 Vorlagen) in 57 Spielen, bei den Roosters verbuchte er in der Spielzeit 2008/2009 in 22 Spielen zehn Punkte (fünf Tore, fünf Vorlagen). Zwischen der DEL-Station Hamburg und dem Gastspiel im Sauerland schnürte der heute 32jährige Mittelstürmer in der AHL die Schlittschuhe für Manitoba Moose, Providence Bruins und San Antonio Rampage.

In den ersten Jahren seiner Profikarriere stand der Kanadier für die Milwaukee Admirals (IHL und AHL) sowie den NHL-Club Nashville Predators auf dem Eis. Von 1999/2000 bis 2005/2006 absolvierte der Linksschütze – unterbrochen von einer Spielzeit beim finnischen Erstligisten Ässät – 312 Partien für Milwaukee (192 Punkte) und 90 Spiele für Nashville (17 Punkte). 2004 gewann er mit Milwaukee den Calder Cup, 2006 scheiterte er mit den Admirals erst im Finale. „Greg Classen ist ein zuverlässiger Zwei-Wege-Stürmer, der die Qualität unseres Teams erhöhen wird“, so Haie-Manager Bill Stewart.

Verteidiger Mike Card, spielte in der vergangenen Saison für die Kassel Huskies. In 53 Partien gelangen ihm 25 Scorerpunkte. Damit war der 24jährige punktbester Verteidiger der Nordhessen. Bevor der von den Buffalo Sabres gedraftete Rechtschütze nach Deutschland kam, war er hauptsächlich in der AHL (für die Portland Pirates und Rochester Americans) aktiv. Dazu kommen vier Einsätze in der NHL (für Buffalo) und 15 Spiele in der ECHL (für die Florida Everblades).

Zu Meisterehren kam Card während seiner Zeit in der Juniorenliga WHL bei den Kelowna Rockets. 2003 und 2005 gewann er mit seiner Mannschaft den Liga-Titel, 2004 den Memorial Cup.


Brett Breitkreuz wechselt direkt aus der WHL zum KEC. In der vergangenen Saison spielte der 21jährige für die Edmonton Oil Kings (19 Punkte in 40 Spielen) und die Vancouver Giants (20 Punkte in 41 Spielen).

Alle drei Neuzugänge sind nicht als Import-Spieler eingeplant, da sie einen deutschen Pass besitzen bzw. diesen in Kürze erhalten.

passende Links:

hockeyfans.ch
nhl.com


Quelle: Pressemeldung //PI