Eisenbauer

Andre Lakos erster Österreicher in Russland



Teilen auf facebook


Samstag, 26.Juli 2008 - 7:15 - Jetzt hat auch Österreich seinen ersten Export in die russische KHL. Verteidiger Andre Lakos unterzeichnete am Freitag einen Vertrag bei Traktor Tscheljabinsk und wechselt nach einer Saison in Schweden nun in den Osten.Nationalteam-Verteidiger Andre Lakos ist der erste Österreicher, der einen Vertrag in der neuen russischen KHL erhalten hat. Der bald 29-Jährige wird in der kommenden Saison bei Traktor Tscheljabinsk spielen und versuchen, sich in der gut dotierten Liga durchzusetzen.

Nach seinem missglückten Versuch, in der NHL Fuß zu fassen, landete Lakos in der letzten Saison über den Umweg AHL schließlich bei Färjestads in Schweden. In 33 Partien scorte der Verteidiger 3 Tore und 6 Assists, wurde aber auch vor allem für seine 130 Strafminuten heftig kritisiert.

Nachdem er sich schon in der AHL nicht durchgesetzt hatte, wurde der Vertrag von Lakos auch in Schweden nicht weiter verlängert. Der Verteidiger soll sich in den letzten Monaten auch immer wieder in Österreich angeboten haben, der letzte mögliche Platz in der EBEL war aber nach dem Salzburg Transfer von Mike Siklenka vergeben worden.

Nun wechselt der 2,03 Meter Mann in die Kontinentale Hockey Liga nach Russland. Bei Traktor Tscheljabins unterzeichnete Lakos am Freitag ebenso einen Vertrag wie der Kanadier Martin Grenier.

passende Links:

Legionärübersicht auf hockeyfans
nhl.com