Reinhard Eisenbauer/eisenbauer.com

Raffl und Florian Iberer beim Team



Teilen auf facebook


Dienstag, 05.Februar 2008 - 22:09 - Heute traf sich Österreichs Nationalmannschaft in der Wiener Albert Schultz Halle, von wo die Abreise zur Euro Ice Hockey Challenge erfolgte. Mit dabei zwei neue Gesichter: Michael Raffl und Florian Iberer wurden von Lars Bergström nachnominiert Gerd Gruber (Leistenverletzung) und Gregor Hager (verletzte sich am Sonntag gegen die Vienna Capitals am Oberschenkel) konnten heute die Fahrt nach Polen nicht antreten. Daher feiert Michael Raffl als fünfter Spieler in Sanok sein Teamdebüt. Der Villacher zeigte im Dezember bei der U20-WM Division I eine starke Leistung und holte mit der Mannschaft die Silbermedaille.

Dabei erzielte er in jedem der fünf WM-Spiele einen Treffer. Mit 13 Punkten (fünf Tore, acht Assists) avancierte er – ex aequo mit Deutschlands Frank Mauer – zum WM-Topscorer.

Ebenfalls nachnominiert wurde Florian Iberer. Der Verteidiger der Black Wings Linz kehrte im Jänner aus der International Hockey League zurück, wo er für die Kalamazoo Wings spielte.

Iberer erzielte im Teamdress bislang in 16 Spielen ein Tor und zwei Assists. Seinen letzten Einsatz in der Nationalmannschaft bestritt der 25-Jährige am 14.4.2006 beim Freundschaftsspiel gegen Tschechien. Sein Teamdebüt feierte er übrigens am 6.2.2004 ebenfalls bei der Euro Ice Hockey Challenge - ausgerechnet gegen Italien, Österreichs Auftaktgegner am kommenden Donnerstag.

4.-10. Februar 2008
Euro Ice Hockey Challenge in Sanok/Polen
Teilnehmer: Polen, Österreich, Italien, Lettland

Donnerstag, 7. Februar 2008
Österreich - Italien, 16 Uhr
Lettland - Polen, 19.30

Freitag, 8. Februar 2008
Österreich - Lettland, 16 Uhr
Polen - Italien, 19.30


Samstag, 9. Februar 2008
Italien - Lettland, 14.30 Uhr
Polen - Österreich, 18.15

passende Links:

Vienna Capitals - Fanclub Icefire
Vienna Capitals - Webseite