EC Dornbirn

Es ist fix: Dornbirn steigt in die EBEL auf, Jesenice ist raus



Teilen auf facebook


Mittwoch, 23.Mai 2012 - 16:34 - Bei der heutigen Präsidentensitzung der Erste Bank Eishockey Liga wurde der Antrag aus Dornbirn bestätigt. Somit ist in der anstehenden Saison 2012/13 mit den Messestädtern wieder ein Team aus Vorarlberg im österreichischen Profi-Eishockey vertreten.

„Wir wurden an der Präsidentensitzung in Klagenfurt in die Erste Bank Eishockey Liga aufgenommen“, freut sich Alexander Kutzer über den positiven Bescheid, den er als Vertreter des Vorarlberger Klubs bei der Sitzung erhalten hatte. Nach dem offiziellen Startschuss in eine neue Ära stehen die Messestädter vor großen Herausforderungen.

Die Grundlage für eine langfristige Teilnahme an der Erste Bank Eishockey Liga wird durch Partner aus der Vorarlberger Wirtschaft und Politik sichergestellt. Nach der definitiven Aufnahme in die EBEL können die Vorarlberger jetzt die wirtschaftliche und sportliche Detailplanung angehen. „Auf uns warten intensive Wochen und Monate bis zum ersten Spiel in der Erste Bank Eishockey Liga“, weiss Alexander Kutzer.

Trainersuche und Kaderplanung
Im Moment steht beim EBEL-Einsteiger kein einziger Spieler unter Vertrag, und auch beim Trainerposten haben sich die Vorarlberger noch für keine Richtung entschieden. Einzig die generelle sportliche Zielsetzung ist in Stein gemeißelt. „Mit jungen hungrigen Spielern möchten wir in der Erste Bank Eishockey Liga an den Start gehen und schnelles attraktives Eishockey spielen“, so die Philosophie der Vorarlberger.

Jesenice macht Pause
Ebenso beschlossen wurde eine Pause für den HK Jesenice. Die Slowenen, die zuletzt intensiv als Nationalliga-Teilnehmer gehandelt wurden, wollen mittelfristig aber wieder in die EBEL zurück kehren.

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga