1
 
2

VSV vs.BWL

5
 
1

AVS vs.ZNO

5
 
2

DEC vs.HCB

3
 
5

G99 vs.KAC

1
 
3

OLL vs.HCI

3
 
4

VIC vs.RBS
EBJL 14/15
2
 
1

VAS vs.MAC
EBJL 14/15
6
 
3

LA1 vs.ZNO

0
 
0

G99 vs.OLL

0
 
0

VIC vs.VSV

0
 
0

AVS vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.BWL

0
 
0

OLL vs.HCB

0
 
0

DEC vs.G99

0
 
0

HCI vs.KAC
EBJL 14/15
0
 
0

CEL vs.RBS

 Pastl

Endspurt in der WM Vorbereitung für Team Austria



Teilen


Freitag, 13.April 2012 - 16:33 - Der 25-Mann-Kader der österreichischen Nationalmannschaft inklusive Betreuerstab übersiedelte am Freitag in den Spielort der diesjährigen IIHF Weltmeisterschaft Division IA nach Ljubljana. Am Abend stand auch erstmals Michael Grabner mit dem Team am Eis der Arena Stozice.

Vor dem ersten Bewerbsspiel der österreichischen Nationalmannschaft bei der IIHF Weltmeisterschaft Division IA in der slowenischen Hauptstadt Ljubljana steht am Freitagabend und am Samstagnachmittag jeweils noch ein Training auf dem Programm.

In diesen 75 Minuten dauernden Einheiten ist erstmals auch Michael Grabner, der am Donnerstag in Österreich landete, ein Teil der Mannschaft. „Wir müssen ihn schnell ins Team und ins System integrieren“, lautet die Devise von Head Coach Manny Viveiros. Am Sonntag werden diese Titelkämpfe offiziell eröffnet.

Österreich trifft in der ersten Partie auf die Ukraine, die ebenso ein Kandidat auf die begehrten zwei Aufstiegsplätze ist. „Es wird ein sehr ausgeglichenes Turnier in Ljubljana. Jede Mannschaft hat das Potential für die Elite. Wir werden keinen Gegner unterschätzen. Wir müssen an allen fünf Spieltagen unser Bestes geben, um um den Aufstieg mitzuspielen“, weiß Österreichs Teamchef.

Head Coach Manny Viveiros über…
…Ukraine: Immer wieder kommen aus der Ukraine sehr gute Eishockeyspieler. Diese Mannschaft zählt sicher zu den Favoriten bei diesem Turnier. Die Spieler sind sehr talentiert und jeder Gegner muss auf dem höchsten Level spielen, um die Ukraine zu schlagen.

…Großbritannien: Die britische Meisterschaft darf man nicht unterschätzen, der Wettbewerb ist auch hier sehr gut. Den kanadischen Einfluss auf das britische Eishockey kann man nicht leugnen. Daher wird ihr Spielstil auch sehr auf den Körper gehen.

…Japan: Ich konnte die Entwicklung dieser Mannschaft in den letzten Jahren gut mitverfolgen. Jedes Spiel bestreiten die Japaner mit so viel Energie, die kaum eine zweite Mannschaft zustande bringt. Eisläuferisch sind die Japaner auf einem hohen Level. Diese Mannschaft wird von Jahr zu Jahr besser.

…Ungarn: Mit Szekesfehervar spielt seit einigen Jahren ein gutter Klub in der Erste Bank Eishockey Liga mit. Da konnte ich die meisten ungarischen Teamspieler schon beobachten. Die Ungarn haben eine gute Mischung aus routinierten und jungen Spielern gefunden. Auch hier geht die Entwicklung weiter nach oben.

…Slowenien: Slowenien ist für mich der Favorit bei diesem Turnier, da der Heimvorteil ganz wichtig ist. Die Mannschaft ist sehr talentiert und es ist immer aufregend, gegen die Slowenen zu spielen. Jedes Jahr finden sehr talentierte Spieler den Weg nach Europa oder Nordamerika. Der Talentepool in Slowenien ist sehr groß.




hockeyfans.at der letzen 24h

Capitals mit unbelohnter Aufholjagd gegen Salzburg  Fehervar beendet CHL Träume von Znojmo  KAC gewinnt Do-or-Die Game in Graz  Dornbirn lässt Meister Bozen weiter zittern  Innsbruck sorgt für letzten Platz der Drachen  DEL Schiedsgericht gibt Eispiraten Crimmitschau Recht  Hockey Thurgau verpflichtet Ryan Huras   Die INL ist bereit für Runde 1 im Viertelfinale   Jürgen Hanke neuer Schatzmeister beim Eissport Weißwasser  Playoff-Szenarien der Eisbären Berlin  DEBL: Doppeltes Duell Maribor – Graz  Hochspannung am Ende des EWHL Grunddurchgangs  Tölzer Löwen gehen ersatzgeschwächt ins letzte Vorrunden-Wochenende  Raffl und seine Flyers wurden zu spät wach  Berlin beendeet Hauptrunde vor vollem Haus  Crimmitschau will anspruchsvoller Gegner sein  Zell geht als klarer Favorit ins INL Viertelfinale  Zeller Backup Goalie beendet Saison frühzeitig  Thurgau hält an österreichischem Co-Trainer fest  Ein Schweizer wurde zum Siegesschlüssel für Minnesota 

News in English

VSV wants to end loosing streak against Linz  Top 3 teams take home wins  4 rounds to go in regular EBEL season  VSV-goalie Lamoureux suspended for one game  Innsbruck and Ljubljana are out of the race  » hockeyfans.at in english

Diese Woche am meisten gelesen

Aberkannter VSV Penalty könnte Folgen haben  Jim Boni übernimmt wieder bei den Capitals  200 Strafminuten in AHL Schlacht  Doch keine zweite Eishalle für den VSV?  Capitals lassen Bombe platzen: Tom Pokel nicht mehr Trainer