nodl-skating-high.jpg douglasgallery30 nodl-skating-high.jpg

Andreas Nödl und Carolina verlieren Goalieduell



Teilen


Freitag, 24.Februar 2012 - 5:36 - Einen Punkt haben die Carolina Hurricanes im Heimspiel gegen Anaheim ergattert, mussten sich gegen die Kalifornier aber letzten Endes im Penalty Schießen geschlagen geben. Einen möglichen Sieg verschenkte man im Duell zweier ausgezeichneter Goalies zu Beginn des letzten Drittels, als man sich zu viele Strafen leistete.


Mit einer 2:1 Führung ging Carolina in die letzten 20 Minuten, ehe sich die Hausherren vor 16.600 Fans gleich drei Strafen in Folge leisteten und für diese Undiszipliniertheiten prompt bestraft wurden. Anaheim kam zum Ausgleich und schickte das Match damit in die Verlängerung. Da auch dort kein weiteres Tor mehr fiel, musste das Shootout entscheiden.

In diesem wurde die Dominanz der beiden Goalies an diesem Abend fortgesetzt, doch einer von sechs Versuchen zappelte dann doch im Netz. Saku Koivu machte das Tor für Anaheim und sicherte den Ducks damit dem 3:2 Auswärtssieg.
Andreas Nödl bekam mit 16:25 Minuten Eiszeit richtig viel Vertrauen und schoss drei Mal aufs Tor. Scorerpunkt war dem Wiener aber keiner vergönnt, dafür ging er mit einer ausgeglichenen PlusMinus Bilanz vom Eis.

Der Punktgewinn reichte den Canes aber zumindest, um sich vom letzten Platz der Eastern Conference zu verabschieden. Den haben jetzt die Montreal Canadiens inne und setzten ihre Minusserie in dieser Saison damit fort.

passende Links:
Legionärübersicht auf hockeyfans
nhl.com






News in English

99ers do it again at Villach, Salzburg and Vienna unbeaten  99ers hit the road for the first time  Olimpija and Znojmo earn preseason wins  Dornbirn, Fehervar and Linz were successful  Detva stands no chance against Fehervar  » hockeyfans.at in english

Diese Woche am meisten gelesen

Martin Oraze unterschreibt in der INL  Innsbruck ersatzgeschwächt zur VSV Heimpremiere  Andre Lakos und Oliver Setzinger als Gastspieler in Rumänien  Beim KAC erhöht sich der Druck auf die Trainer  Salzburg schon im Play Off Rhythmus