EC Dornbirn

Schwede soll Dornbirn zur Meisterschaft führen



Teilen auf facebook


Montag, 18.Juli 2011 - 14:42 - Lenny Eriksson heißt der neue starke Mann an der Bande der hagn_leone Bulldogs. In Dornbirn möchte der schwedische Lehrmeister seinen Erfolgslauf fortsetzen. Eriksson ist mit den Sparta Warriors amtierender Meister der Norwegischen Eliteliga.

Die Dornbirn Bulldogs streckten ihre Fühler bei der Trainersuche für die anstehende Nationalligasaison in Skandinavien aus. Mit dem 57-jährigen Lenny Eriksson ging den Messestädtern ein absoluter Topkandidat ins Netz. Für den schwedischen Lehrmeister wartet in der Messestadt bereits ein fertig zusammengestelltes Team. Eriksson darf jedoch gleich nach seiner Ankunft im Ländle Anfang August Hand anlegen, und die Cracks seinem persönlichen „Elchtest“ unterziehen.

Norwegischer „Double“-Champion
In der letzten Saison führte Lenny Eriksson den Norwegischen Eliteklub Sparta Warriors über den Sieg im Grunddurchgang zum Meistertitel. Dementsprechend interessiert waren die Norweger auch an einer Weiterverpflichtung des „Double“-Champs, doch Eriksson verließ das Schiff der „Wikinger“. In Vorarlberg sucht der umtriebige Schwede nach einer neuen Herausforderung.

Groß ist die Vorfreude auf den neuen Headcoach in der Messestadt. „Wir hatten verschiedene Angebote von sehr unterschiedlichen Trainercharakteren. Mit Lenny Eriksson konnten wir unseren Wunschkandidaten in die Messestadt holen“, erklärt Dornbirns sportlicher Leiter Andreas Kutzer. Die offiziellen Vorgaben an den Lehrmeister werden vom Vorstand flach gehalten, wenn auch der Erfolgshunger etwas durchsickert. „Wenn die Mannschaft, der Trainer und das Umfeld harmonieren, ist vieles möglich“, so Kutzer.