09-10-ebehl-bwl-zag1-logo-zagreb1.250.jpg BWL/Eisenbauer.com

Transfergeflüster: Rabbit bleibt, Fox und Menderson verlassen Zagreb



Teilen auf facebook


Dienstag, 07.September 2010 - 14:46 - Der 23-jährige Center Wacey Rabbit bleibt bei KHL Medvescak Zagreb. Sein kanadischer Landsmann Denver Manderson musste die Kroaten hingegen wieder verlassen. Außerdem hat Routinier Aaron Fox seine Zelte in Kroatien aus familiären Gründen abgebrochen.
Wacey Rabbit bleibt in Zagreb! Der Kanadier hat die Verantwortlichen von KHL Medvescak Zagreb während seiner Try-out-Phase überzeugt und erhielt einen Vertrag für die kommende Saison plus einer beidseitigen Option für ein weiteres Jahr.

Vergangene Saison stürmte Wacey Rabbit für die Milwaukee Admirals in der AHL. Für das Farmteam der Nashville Predators (NHL) scorte der Stürmer in 76 Spielen 18 Punkte – davon acht Treffer. Zuvor spielte der 23-jährige Center, der 2005 von den Boston Bruins in der fünften Runde gedraftet wurde, zweieinhalb Saisonen für die Providence Bruins (AHL). In insgesamt 238 AHL-Spielen erzielte Rabbit 81 Punkte – davon 34 Tore.

Weitere Karrierestationen des jungen Kanadiers waren die Calgary Northstars (AMHL), Saskatoon Blades (WHL) und die Vancouver Giants (WHL), mit denen er 2006/07 auch Memorial Cup Champion wurde. Medvescak ist für den Youngster die erste Station in Europa.

Medvescak und Fox gehen getrennte Wege
Die Kroaten hingegen wieder verlassen musste Denver Manderson. Außerdem trennten sich die Wege von Aaron Fox und KHL Medvescak Zagreb. Der 34-jährige US-Amerikaner hat seine Zelte in Kroatien aus familiären Gründen vorzeitig abgebrochen. Der Liga-Topscorer der Saison 2007/08 will sich wieder mehr um seine Frau und sein Kind kümmern, die beide in Deutschland leben. Aaron Fox blickt aber auf ein tolles Jahr mit den Kroaten zurück: „Wir haben in der vergangenen Saison viel erreicht. Es war unglaublich, wie uns unsere Fans in jedem Spiel unterstützt haben. Ich werde Zagreb vermissen und vor allem die tollen Fans hier. Es war ein tolles Jahr, dafür möchte ich mich bei allen nochmals bedanken. Aber im Moment ist meine Familie - meine Frau und mein Kind - und unsere gemeinsame Zukunft, die wir gerne in Deutschland verbringen möchten, das Wichtigste in meinen Leben.“

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga