gepa-14081053027.jpg GEPA / Red Bulls

Transfergeflüster: Salzburg wirft alle Try Outs raus



Teilen auf facebook


Montag, 06.September 2010 - 18:42 - Einen Tag nach dem Red Bulls Salute 2010 hat Salzburgs Head Coach Pierre Page entschieden, sich von allen Try-Out-Spielern – Dan LaCosta, Dan Bertram und Nicolas Dumoulin – sowie den erst zu Beginn letzter Woche verpflichteten Spielern Pierre-Luc Sleigher und Joey Mormina, deren Kooperation mit einer Ausstiegsmöglichkeit seitens der Red Bulls versehen war, zu trennen.

Der 62-jährige Kanadier bescheinigte allen Spielern Talent, war aber insgesamt nicht überzeugt, die Richtigen gefunden zu haben. „Es ist immer eine harte Entscheidung, sich von jemandem zu trennen, zumal sie insgesamt eine gute Performance gezeigt haben. Aber die Chemie hat nicht gestimmt, wir suchen Spieler, die besser ins Mannschaftsgefüge passen.“

Einen solchen hoffen die Red Bulls mit dem Verteidiger Shaun Heshka gefunden zu haben. Sie hätten ihn vielleicht schon am vergangenen Wochenende gebraucht: Ebenfalls nur einen Tag nach dem Red Bulls Salute, das im Vergleich mit den europäischen Top-Teams v.a. in der Defensive einige Mängel bei den Gastgebern aufgezeigt hatte, freut sich der EC Red Bull Salzburg über die neue Kooperation mit Shaun Heshka. Der kanadische Verteidiger konnte in der letzten Saison in der NHL mit den Phoenix Coyotes in acht Spielen zweimal mit Assists punkten und erzielte in der gleichen Saison mit den San Antonio Rampage in der AHL sieben Tore und 26 Assists. Insgesamt hat der Kanadier, der aus der WHL (Western Hockey League) gekommen ist, in drei Saisonen 284 AHL-Spiele bestritten.

Der 25-jährige Verteidiger einigte sich mit den Red Bulls auf eine einjährige Kooperation, und Head Coach Pierre Page freut sich schon auf die Erweiterung des Kaders: Shaun Heshka ist ein Führungsspieler, ein Teamplayer, und er ist ein Spieler, der sich schon in vielen guten Mannschaften durchgesetzt hat. In der Saison 2005/2006 war er der Topscorer bei den Verteidigern in der WHL, einige Jahre zuvor gewann er auch eine nationale Meisterschaft bei den Juniors. Und er mšchte wieder in die NHL zurückkehren, er hat den Willen, sich mit den Red Bulls entscheidend zu verbessern.“

Im Laufe des morgigen Vormittags wird die Ankunft von Shaun Heshka in Salzburg erwartet. Wenn alle Anmeldeformalitäten rechtzeitig abgeschlossen werden, könnte er bereits am kommenden Freitag, 10. September 2010, beim Meisterschaftsauftakt in Linz mit den Red Bulls debütieren.

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
nhl.com


Quelle: Pressemeldung //PI