Hockeyfans.at/Reinhard Eisenbauer

EBEL 2010/11: Die Weichen sind gestellt - kommt München?



Teilen auf facebook


Samstag, 29.Mai 2010 - 16:12 - Bei der heutigen Präsidentensitzung in Lesce in Slowenien wurden die Weichen für die Erste Bank Eishockey Liga Saison 2010/11 gestellt.

Am 10. September beginnt die neue Erste Bank Eishockey Liga Saison – die erste mit dem neuen TV-Partner ServusTV. Der Meister 2010/11 steht spätestens am Donnerstag, 14. April 2011 fest. Die International Breaks werden in den Wochen vom 8. – 14. November 2010 und vom 13. – 19. Dezember 2010 stattfinden.

Die Play-offs werden im gleichen Modus wie 09/10 gespielt: ab dem Viertelfinale „best-of-seven“, ab dem Halbfinale trifft der noch im Bewerb stehende bestplatzierte Verein aus dem Grunddurchgang auf den schlechtestplatzierten.

Mit Teams aus Österreich, Slowenien, Ungarn und Kroatien nahmen bereits in der vergangenen Saison vier Länder an der Erste Bank Eishockey Liga teil. Nun klopft mit dem EHC München ein Verein aus einer weiteren Nation an. Im Rahmen der heutigen Präsidentensitzung in Lesce (SLO) wurde den Deutschen von den Vereinspräsidenten jedenfalls der Weg in die Erste Bank Eishockey Liga geebnet: Sollten die Bayern sämtliche Bedingungen erfüllen, sind sie in der Liga herzlich willkommen. Für eine Entscheidung und die Erfüllung sämtlicher Aufnahmekriterien wurde den Münchnern eine Frist von zehn Tagen eingeräumt.

Der Grunddurchgang wird wie heuer mit drei Hin- und Rückrunden gespielt. Danach geht es für die Top 8 mit dem Play-off-Viertelfinale weiter. Viertelfinale, Semifinale und Finale werden best of seven gespielt. Bei elf Teilnehmern würde die regular season in zwei Hin- und Rückrunden plus eine Hinrunde ausgetragen. Dafür wären 55 Spieltage, bei je 50 Spielen für jeden Klub nötig. Die Top 8 ziehen ins Play-off ein. Viertelfinale, Halbfinale, als auch Finale werden best of seven ausgespielt.

Sammelfieber
Mit dem Beginn der neuen Saison wird nicht nur das Eishockey-Fieber in den teilnehmenden Nationen ausbrechen, sondern auch das Sammelfieber. Wie in der NHL können nun auch die Fans der Erste Bank Eishockey Liga Karten ihrer Idole sammel, tauschen und in speziellen Sammel-Ordnern archivieren.

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
nhl.com