photo_201829_20120108.jpg EXPA / Sportida Matic Klansek Velej photo_201829_20120108.jpg

Transfergeflüster: Jesenice wirft Trainer Mälkiä raus



Teilen


Donnerstag, 23.Februar 2012 - 7:41 - Der HK Jesenice steuert weiter zielsicher auf einen EBEL Ausstieg zu. Die Slowenen haben sich gestern von ihrem Trainer Heikki Mälkiä getrennt und wollen sich heute zur Zukunft des Vereins äußern.


Bereits in den letzten Tagen gab es mehrfach massive Zwistigkeiten zwischen dem HK Jesenice und Trainer Heikki Mälkiä. Die Slowenen sollen ihrem finnischen Coach eine große Summe schulden, was Mälkiä auch schon offiziell bestätigt hat. Nun wurde dem Finnen die Kündigung mitgeteilt. Mälkiä selbst wird derzeit als Nachfolger von Mike Stewart in Villach gehandelt. Bereits heute soll ein Nachfolger präsentiert werden.

Dieser wird auch auf den US Keeper Justin Sand verzichten müssen. Dieser hat zwar theoretisch noch ein Jahr Vertrag beim HKJ, hat die Krainer aber schon wieder in Richtung Heimat verlassen. Eine Rückkehr scheint ausgeschlossen.

Das Tohuwabohu in Jesenice geht also ungebremst weiter. Der Verein bereitet sich derzeit auf die slowenische Meisterschaft vor, Gerüchte besagen, dass das auch das einzige Ziel für die nächste Saison sei. Wenn der HK Jesenice "überleben" sollte, dann scheint eine EBEL Teilnahme in immer weitere Ferne zu rücken. Es ist kaum vorstellbar, dass die Liga ein Interesse daran hat, sich noch einmal dem Risiko einer weiteren Saison mit negativen Schlagzeilen aus Jesenice auszusetzen.

passende Links:
Erste Bank Eishockey Liga






News in English

Olimpija signed US-defenseman and Rok Leber  99ers defeat Piestany in extra time  Znojmo falls to Boleslavs firepower  Five EBEL teams are testing  VSV takes away a 2:0 lead in Geneve  » hockeyfans.at in english

Diese Woche am meisten gelesen

99ers trennen sich von Roland Kaspitz  Capitals schaffen zum CHL Auftakt die große Überraschung  0:9! Bozen blamiert sich im ersten CHL Spiel  Erster zweistelliger Sieg in der CHL  VSV spurtet in Frankreich zum Sieg