2
 
5

DEC vs.VIC

3
 
2

AVS vs.G99

4
 
1

KAC vs.MZA

4
 
1

HCI vs.DEC

0
 
1

VIC vs.AVS

2
 
3

HCB vs.RBS

5
 
2

G99 vs.VSV

2
 
3

BWL vs.KAC

0
 
0

G99 vs.VIC

0
 
0

MZA vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.VSV

0
 
0

VSV vs.AVS

0
 
0

RBS vs.G99

0
 
0

HCB vs.HCI

0
 
0

DEC vs.BWL

0
 
0

VIC vs.ZNO

photo_421488_20130913.jpg EXPA © Oskar Höher

Dänemark verpasst Deutschland einen Tiefschlag



Teilen auf facebook


Samstag, 13.Mai 2017 - 6:48 - Deutschland hat im Rennen um die Viertelfinalteilnahme bei der WM in Köln einen Rückschlag erlitten. Die DEB Auswahl führte gegen Dänemark schon mit 2:0, musste sich aber doch noch nach Verlängerung geschlagen geben. Der erste Turniersieg für die Dänen, die damit wichtige Punkte gegen den Abstieg machten.

turm hatte Danny aus den Birken im Tor für den nach wie vor noch leicht angeschlagenen Thomas Greiss aufgeboten. Der Schlussmann konnte sich zunächst über eine 2:0-Führung durch Patrick Reimer und Brooks Macek freuen, ehe Frederik Storm und Morten Poulsen innerhalb von 25 Sekunden der Ausgleich gelang. Verteidiger Moritz Müller bekam das nicht mehr mit, da er verletzt vom Eis musste und nicht mehr zurückkehrte.

Die deutsche Auswahl erarbeitete sich im zweiten Abschnitt besonders im Powerplay gute Chancen, konnte aber keinen weiteren Torerfolg verbuchen. Keeper Aus den Birken, der mehrfach glänzte, und seine Vorderleute hielten sich dagegen bei einer fast zwei Minuten langen doppelten Unterzahl schadlos.

Der Schlussdurchgang blieb von beiden Seiten hart umkämpft. In einer dramatischen Schlussphase hatte Reimer sieben Sekunden vor dem Ende den Siegtreffer auf dem Schläger, doch der Stürmer scheiterte knapp. So musste wie schon gegen die Slowakei die Verlängerung entscheiden. Hier hatte Dänemark das bessere Ende für sich.

Dänemark - Deutschland 3:2 nV (2:2, 0:0, 0:0, 1:0)
Tore: 0:1 Reimer (9.), 0:2 Macek (10.), 1:2 Storm (17.), 2:2 Poulsen (17.), 3:2 Regin (62.).
Schüsse: 29:29
Strafen: 10:12 Minuten





Quelle:red/kf