8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

4
 
3

HCI vs.G99

2
 
3

ZNO vs.AVS

3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

AVS vs.BWL

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.HCB

photo_443659_20131107.jpg EXPA / Johann Goder

Florian Hardy lässt die Finnen verzweifeln



Teilen auf facebook


Sonntag, 07.Mai 2017 - 18:51 - Jetzt hat auch der zweite WM Gastgeber seine Sensation! Frankreich setzte sich dank eines herausragenden Florian Hardy heute Nachmittag gegen Finnland mit 5:1 durch und feierte den ersten Sieg des Turniers von Paris. Die Finnen werden die kritischen Stimmen zu Hause weiterhin nicht beruhigen können.

Schon in Spiel 1 hatte sich Finnland irrsinnig schwer getan und gegen Weißrussland nach 2:0 Vorsprung noch zittern müssen. Im zweiten Auftritt von Paris wurden die Suomi schließlich ein Opfer ihrer Ineffizienz vor dem Tor von Florian Hardy. Der 32-jährige Ex-Keeper der Bulldogs aus Dornbirn wuchs über sich hinaus und brachte die Finnen am laufenden Band zur Verzweiflung. Als Bellmare in der 15. Minute für die Hausherren das 1:0 erzielte witterten die Fans in Paris erstmals die Chance auf eine Sensation.

Die Finnen schienen aber nach der Pause ihren Tritt zu finden: Lehtonen besorgte das 1:1 und die Führung hing in der Luft. Die erzielten aber die Franzosen, die kurz vor der Pause sogar noch das 3:1 mittels Power Play Tor folgen, ließen. Das sollte es auch schon gewesen sein, denn Florian Hardy war auch in weiterer Folge nicht mehr zu bezwingen, während vorne das vierte Tor für die Gastgeber fiel. Fünf Minuten vor dem Ende setzten die Finnen gezwungener Maßen auf volles Risiko und kassierten schließlich den entscheidenden Empty Netter zum 1:5 Endstand.

Eine echte Überraschung durch die Franzosen, bei denen Hardy mit 42 Saves der herausragende Mann am Eis war. Das hält die Hoffnungen Frankreichs am Leben, im Rennen ums Viertelfinal mitmischen zu können. In der Tabelle der Paris Gruppe setzte sich Frankreich nun vor Finnland, das nach zwei Spielen ernüchternd bei nur einem Sieg steht. Morgen geht es für die Suomi mit dem schweren Spiel gegen Medaillenaspirant Tschechien weiter, Gastgeber Frankreich wird am Dienstag zum Nachbarschaftskampf gegen die Schweiz aufs Eis gehen.

Finnland - Frankreich 1:5 (0:1, 1:2, 0:2)
Tore: 0:1 Bellmare (15.), 1:1 Lehtonen (22.), 1:2 Roussel (34.), 1:3 Claireaux (39./PP), 1:4 Roussel (49.), 1:5 Fleury (58./EN)
Schüsse: 43:26
Strafen: 8:20 Minuten





Quelle:red/kf