5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

4
 
3

HCI vs.G99

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

 Reinhard Eisenbauer/eisenbauer.com

Kanada zu stark für Slowenien



Teilen auf facebook


Sonntag, 07.Mai 2017 - 16:06 - Im ersten WM Auftritt dieses Jahres schrammten die Slowenen gestern an einer Sensation vorbei, heute war Titelverteidiger Kanada eine Nummer zu groß. Die Ahornblätter feierten einen souveränen und nie gefährdeten 7:2 Sieg, konnten dabei sogar noch ihre Kräfte schonen.

Noch nie hat Slowenien ein Spiel gegen Kanada gewonnen und es war schon zu Spielbeginn klar, dass sich das heute nicht ändern würde. Die Kanadier begannen konzentriert und erspielten schon in den ersten 20 Minuten eine 3:0 Führung. Es war ein Unterschied von mindestens einer Klasse, der da am Eis zu sehen war, aber die Slowenen kämpften tapfer und stemmten sich gegen die Angriffe des Weltmeisters. Nathan MacKinnon durfte sich bis zur 26. Minute einen Hattrick gutschrieben lassen und die Kanadier führten souverän mit 5:0. Slowenien durfte sich in dieser Phase beim sehr guten Gasper Kroselj im Tor bedanken, der einige weitere Möglichkeiten der Kanadier abwehrte.

KHL Export Jan Mursak sorgte schließlich für das erste Tor der Slowenen, aber Kanada machte noch vor der zweiten Pause das halbe Dutzend voll. Damit war der Hunger der Kanadier zwar gestillt, aber die Torlawine noch nicht zu Ende. Jeff Skinner besorgte das 7:1, ehe Ex-Villach Stürmer Jan Urbas für den Schlusspunkt sorgte und zum 2:7 einnetzte. Das Team Canada spielte sich damit warm für das morgige Duell mit Weißrussland, Slowenien hat nun einen Tag frei und trifft am Mittwoch auf Norwegen.

Slowenien - Kanada 2:7 (0:3, 1:3, 1:1)
Tore: 0:1 Barrie (5.), 0:2 MacKinnon (15.), 0:3 Point (17.), 0:4 MacKinnon (25.), 0:5 MacKinnon (26./PP), 1:5 Mursak (36.), 1:6 Marner (38.), 1:7 Skinner (48.), 2:7 Urbas (58.).
Schüsse: 14:51
Strafen: 8:8 Minuten





Quelle:red/kf