4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99

 Reinhard Eisenbauer/eisenbauer.com

Schweden zertrümmert Deutschlands Hoffnungen



Teilen auf facebook


Sonntag, 07.Mai 2017 - 7:44 - Bis zur Hälfte der Partie konnte WM Gastgeber Deutschland gegen den haushohen Favoriten aus Schweden nicht nur mithalten, sondern auch ein Remis halten, dann aber geigten die TreKronor auf und feierten einen Kantersieg gegen das DEB Team.

Auch der zweite Auftritt der DEB Auswahl in Köln fand vor ausverkauftem Haus statt. Mehr als 18.600 Zuschauer wollten sehen, ob Deutschland nach der Sensation gegen die USA auch die Schweden in Bedrängnis bringen kann. Zumindest zu Beginn schien das möglich zu sein, denn Deutschland glich bis zur Hälfte der Partie zwei Mal einen Rückstand aus und blieb trotz deutlicher Vorteile der Schweden im Spiel. Erst als Linus Omark in der 36. Minute das 3:2 erzielte fand das Team Germany keine Antwort mehr. Wenige Sekunde vor der zweiten Pause erhöhten die TreKronor auf 4:2 und ein Dreifachschlag binnen 2 Minuten und 17 Sekunden brachten dann ab der 50. Minute alle Skeptiker zum Schweigen. Schweden hatte seine Favoritenstellung unterstrichen und Thomas Greiss verließ das DEB Gehäuse entnervt.

Jetzt heißt es am Sonntag für Deutschland zu regenerieren und am Montag für das Schlagerspiel gegen Russland bereit zu sein. Die Schweden feierten nach der knappen Auftaktniederlage gegen Russland ihren ersten Sieg beim Turnier in Köln und haben am Montag ebenfalls einen schweren Gegner vor sich. Es geht gegen die USA!

Deutschland - Schweden 2:7 (1:1, 1:3, 0:3)
Tore: 0:1 Ekman-Larsson (7.), 1:1 Hager (17.), 1:2 Rask (21./PP), 2:2 Gogulla (26./PP), 2:3 Omark (36.), 2:4 Brodin (40.), 2:5 Landeskog (50.), 2:6 Nylander (51.), 2:7 Nylander (52.).
Schüsse: 24:44
Strafen: 10:10 Minuten





Quelle:red/kf