2
 
0

VIC vs.MZA

2
 
1

AVS vs.DEC

2
 
3

VSV vs.ZNO

2
 
3

VIC vs.DEC

3
 
2

RBS vs.KAC

3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

2
 
3

MZA vs.AVS

0
 
0

RBS vs.VSV

0
 
0

AVS vs.HCB

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

KAC vs.RBS

0
 
0

HCI vs.VIC

0
 
0

BWL vs.MZA

0
 
0

DEC vs.VSV

0
 
0

ZNO vs.G99

 Reinhard Eisenbauer/eisenbauer.com

Slowaken mit Mühe gegen Italien



Teilen auf facebook


Sonntag, 07.Mai 2017 - 7:13 - Nach zwei Jahren Abwesenheit kehrte Italien mit einer starken Leistung gegen die Slowakei in die Weltgruppe zurück. Nur knapp eine Minute fehlte den Italienern zu Sensation, doch die Slowakei mühte sich dann doch noch zu einem Overtimesieg.

Italien reiste als großer Außenseiter zum WM Turnier nach Deutschland und hatte demnach auch gegen die Slowakei nichts zu verlieren. Dennoch geriet der Aufsteiger schon in der 7. Minute in Rückstand, erwies sich aber in weiterer Folge als zäher Gegner für den Favoriten. Mit einer starken Leistung von Torhüter Andreas Bernard hielt man das Match offen und konnte gegen Ende des zweiten Drittels sogar den Ausgleich bejubeln. Als dann Bozens Luca Frigo in der 43. Minute sogar das 2:1 erzielte schien die Sensation möglich. Immer näher kam die Sirene, die Slowaken warfen alles mit dem Mute der Verzweiflung nach vorne und holten ihren Torhüter vom Eis. Das Risiko sollte sich auszahlen, denn Hudacek glich 64 Sekunden vor dem Ende doch noch aus und schickte die Partie in die Verlängerung.

In der Overtime dauerte es nicht lange, bis die eisläuferisch besseren Slowaken das neue 3 gegen 3 Format zu ihren Gunsten ausnützten und doch noch einen glücklichen 3:2 Sieg feierten.

Slowakei - Italien 3:2 n.V. (1:0, 0:1, 1:1, 1:0)
Tore: 1:0 Miklik (7.), 1:1 Morini (36.), 1:2 Frigo (43.), 2:2 Hudacek (59.), 3:2 Ceresnak (63.).
Schüsse: 32:19
Strafen: 2:8 Minuten





Quelle:red/kf