4
 
2

BWL vs.KAC

2
 
0

VIC vs.MZA

2
 
1

AVS vs.DEC

2
 
3

VSV vs.ZNO

2
 
3

VIC vs.DEC

3
 
2

RBS vs.KAC

3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

AVS vs.HCB

0
 
0

DEC vs.VSV

0
 
0

BWL vs.MZA

0
 
0

HCI vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.G99

0
 
0

KAC vs.RBS

0
 
0

MZA vs.AVS

09-10-ebehl-bwl-kac1-puck1.250.jpg BWL/Eisenbauer

Korea schleppt sich im Penalty Schießen in die A-Gruppe



Teilen auf facebook


Freitag, 28.April 2017 - 21:58 - Mit Müh und Not hat sich Südkorea bei der WM der Division IA in der Ukraine doch noch für die A-Gruppe qualifiziert. Ein alles andere als glanzvoller 2:1 Sieg nach Penaltyschießen über Absteiger Ukraine reichte den Asiaten, um sich für Dänemark 2018 zu qualifzieren.

Ein Sieg musste her, soviel wusste Korea nach den beiden Partien des heutigen letzten Tages beim WM Turnier von Kiew. Die Asiaten hatten die ersten drei Spiele gewonnen und dennoch wirkten sie alles andere als souverän in diesem Match. Die Ukraine hatte nichts mehr zu verlieren, wollte aber als Gastgeber einen ordentlichen Abschied hinlegen. Abgestiegen waren die Hausherren bereits vor dem letzten Spiel des Turniers.

Es dauerte bis zur 25. Minute, ehe Korea nicht unverdient in Führung ging. Nur wenig später gelang der Ukraine aber der Ausgleich und anders als in den vier Partien zuvor konnten die tapfer arbeitenden Gastgeber am Ende der regulären Spielzeit einen Punkt bejubeln. Das Match ging bis ins Penalty Schießen, in dem die Koreaner zwei Mal trafen, während die Ukraine keine Scheibe im Netz unterbrachten. Demnach siegte Korea mit 2:1, holte zwei Punkte und damit auch Platz 2 hinter Österreich bei dieser WM .

Somit stiegen die Südkoreaner sensationell auf und werden im Olympiajahr 2018 als Gastgeber der Olympischen Spiele auch bei der WM erstklassig spielen. Es ist historisch, was da passieren wird, denn Korea war noch nie in der höchsten Spielstufe des Welteishockeys.

Südkorea - Ukraine 2:1 nP (0:0, 1:1, 0:0, 0:0, 1:0)
Tore: 1:0 Ahn (25.), 1:1 Babynets (34.), 2:1 Swift (65./entsch. Penalty)
Schüsse: 37:23
Strafen: 6:6 Minuten


Quelle:red/kf