4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99

  

Pucks vor dem Spiel zwischen EHC Red Bull München und den Grizzlys Wolfsburg am 13.04.2017 in München, Deutschland. (Foto von Marco Leipold/City-Press GbR) Marco Leipold

Kasachstan feiert Pflichtsieg für Aufstiegschancen



Teilen auf facebook


Freitag, 28.April 2017 - 14:46 - Der erste Aufstiegskandidat hat seine Pflicht getan. Kasachstan feierte in seinem letzten Spiel der Eishockey WM einen 3:1 Sieg über Ungarn und eroberte zumindest vorläufig die Tabellenspitze in der Division IA. Ungarn wird nur Vorletzter.

Als Aufstiegskandidat ist Ungarn in dieses Turnier von Kiew gestartet, konnte diesen Erwartungen aber nie gerecht werden. Nur ein Sieg aus fünf Spielen war zu wenig für die Magyaren, die nur den fünften und damit vorletzten Platz in der Ukraine belegten. Das stand schon vor diesem letzten Match fest und trotzdem lieferte man Kasachstan einen harten Kampf. Die Kasachen, als Favorit in diese WM der Division IA gestartet, gingen schon in der 3. Minute in Führung und erhöhten zur Hälfte des ersten Drittels auf 2:0. Damit war man im Plan, bis Ungarn im Power Play auf 1:2 verkürzte und in weiterer Folge das aktivere Team blieb.

Aber die Magyaren konnten aus ihren Chancen keine Tore machen und mussten zum Ende der Partie riskieren. Das nützte Kasachstan durch WM Torschützenkönig Nigel Dawes zum 3:1 mittels Empty Netter. Das sind wichtige 3 Punkte für die Kasachen, die sich auf Platz 1 in der Tabelle setzten und nun zuschauen müssen, was Österreich und Südkorea in den letzten beiden Partien dieses Turniers leisten.

Ungarn - Kasachstan 1:3 (1:2, 0:0, 0:1)
Tore: 0:1 Dallman (3.), 0:2 Mikhailis (11.), 1:2 Sagert (18./PP), 1:3 Dawes (60./EN).
Schüsse: 32:27
Strafen: 8:10 Minuten


Quelle:red/kf