3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

2
 
2

VSV vs.VIC

5
 
5

HCI vs.RBS

1
 
4

G99 vs.KAC

0
 
3

AVS vs.BWL

0
 
0

DEC vs.AVS

0
 
0

MZA vs.HCI

0
 
0

HCB vs.KAC

0
 
0

MZA vs.VIC

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

BWL vs.G99

photo_302311_20121028.jpg EXPA / M. Kuhnke

Deutschland nennt Kader für die letzte Vorbereitungsphase



Teilen auf facebook


Dienstag, 25.April 2017 - 15:39 - Die WM in Köln und Paris wird in etwas mehr als einer Woche beginnen, die Mannschaften der höchsten Spielklasse im Welt-Eishockey bereiten sich derzeit auf das Turnier vor. Deutschland hat als einer der beiden Gastgeber heute seinen Kader für die letzte Vorbereitungswoche bekannt gegeben.

Mit insgesamt sieben Finalisten aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL), einem Schweizer Meister sowie drei NHL-Stars geht die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft in ihre letzte Vorbereitungswoche auf die Heim-WM 2017 in Köln (5. – 21. Mai). „Wir wollen die kommenden Tage nutzen, um in den WM-Rhythmus zu kommen“, sagte Bundestrainer Marco Sturm.

Eishockeynationaltrainer Marco Sturm beruft fünf Spieler des frischgebackenen Titelverteidigers in den Kader für die Weltmeisterschaft in Köln. Konrad Abeltshauser, Yannic Seidenberg, Dominik Kahun, Brooks Macek und Danny aus den Birken werden für die Deutsche Nationalmannschaft auflaufen. Daneben wird auch Patrick Dallaire, Co-Trainer des EHC Red Bull München, mit zu den Übungsleitern des Teams gehören. „Nach dem Titelgewinn auch bei der Heim-WM spielen zu dürfen, macht dieses erfolgreiche Jahr noch schöner. Es ist eine große Ehre, für mein Land aufzulaufen“, freute sich Verteidiger Abeltshauser über seine Nominierung.

Ab Donnerstag nimmt der 27-köpfige Kader in Bietigheim das Training auf. Mit dem endgültigen WM-Kader reist die Nationalmannschaft dann im Anschluss an das Spiel in Ravensburg nach Köln und bezieht dort ihr WM-Quartier.

Kader Deutschland:

Tor:
Thomas Greiss (New York Islanders), Felix Brückmann (Grizzlys Wolfsburg), Danny aus den Birken (EHC Red Bull München).

Verteidigung:
Justin Krueger (SC Bern), Christian Ehrhoff, Pascal Zerressen, Moritz Müller (alle Kölner Haie), Sinan Akdag, Denis Reul (beide Adler Mannheim), Frank Hördler (Eisbären Berlin), Dennis Seidenberg (New York Islanders), Konrad Abeltshauser (EHC Red Bull München).

Sturm:
Tobias Rieder (Arizona Coyotes), Marcus Kink, Matthias Plachta, Brent Raedeke, David Wolf (alle Adler Mannheim), Felix Schütz (Rögle BK), Patrick Hager, Phillip Gogulla (beide Kölner Haie), Patrick Reimer, Yasin Ehliz (beide Thomas Sabo Ice Tigers), Brooks Macek, Dominik Kahun, Yannic Seidenberg (alle EHC Red Bull München), Gerrit Fauser (Grizzlys Wolfsburg), Frederik Tiffels (Western Michigan Broncos).





Quelle:red/kf