3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

4
 
3

VSV vs.VIC

5
 
8

HCI vs.RBS

1
 
4

G99 vs.KAC

0
 
4

AVS vs.BWL

0
 
0

DEC vs.AVS

0
 
0

MZA vs.HCI

0
 
0

HCB vs.KAC

0
 
0

MZA vs.VIC

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

BWL vs.G99

 Reinhard Eisenbauer/eisenbauer.com

Österreichs U18 siegt und steigt trotzdem nicht auf



Teilen auf facebook


Samstag, 22.April 2017 - 0:00 - Die österreichische U18-Nationalmannschaft verpasste am letzten Spieltag der IIHF Weltmeisterschaft Division I Gruppe B den Aufstieg, die Schützenhilfe der Ukraine war ausgeblieben.

Zwar gewannen die Österreicher ihr abschließendes Spiel gegen Japan mit 3:2 nach Verlängerung, da zuvor aber Slowenien in Bled einen knappen 4:3-Sieg feiern konnte, steigen die Gastgeber in die Division I Gruppe A auf.

Österreich beendete diese Titelkämpfe nach vier Siegen, darunter einer gegen den Turniersieger, mit zwei Punkten Rückstand auf Slowenien auf dem zweiten Platz. In einem ausgeglichenen Spiel um Platz zwei gegen Japan setzten die Österreicher mit dem 1:0 durch Julian Pusnik das erste Ausrufezeichen.

Im Schlussdrittel hatten dann zunächst die Japaner mehr vom Spiel und drehten den Rückstand innerhalb von neun Minuten in eine Führung um. Österreich steckte aber nicht auf und kam mit einem Angreifer mehr 90 Sekunden vor Spielende durch Marco Rossi zum Ausgleich. In der Verlängerung war es abermals Rossi, der seine Mannschaft zum Sieg schoss. Mit sechs Toren und zwei Assists war der Vorarlberger Stürmer auch Österreichs punktbester Spieler.

Österreich – Japan 3:2 n.V. (0:0,1:0,1:2)
Tore: Pusnik (30./PP), Rossi (59., 63.) bzw. Kobori (44./PP), Nagai (53.)
Strafminuten: 14 bzw. 10


Quelle:red/ÖEHV