3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

4
 
3

VSV vs.VIC

5
 
8

HCI vs.RBS

1
 
4

G99 vs.KAC

0
 
4

AVS vs.BWL

0
 
0

DEC vs.AVS

0
 
0

MZA vs.HCI

0
 
0

HCB vs.KAC

0
 
0

MZA vs.VIC

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

BWL vs.G99

 Reinhard Eisenbauer/eisenbauer.com

Schweiz scheidet bereits in der WM Vorrunde aus



Teilen auf facebook


Dienstag, 17.Mai 2016 - 16:25 - Nichts wurde es aus dem Viertelfinale für die Eishockeynationalmannschaft der Schweiz. Die Eisgenossen mussten sich heute im letzten Gruppenspiel der Tschechischen Republik geschlagen geben und verpasste damit den Sprung unter die Top 8.

Drei Punkte hätten die Schweizer heute benötigt, um doch noch im letzten Moment ins Viertelfinale zu rutschen und Dänemark abzufangen. Die Dänen konnten dem Treiben am Eis nur zusehen und hoffen, zum zweiten Mal in der Geschichte ins Viertelfinale vorzustoßen. Aber die Schweiz machte es spannend und ging gegen den Tabellenführer der Gruppe A in Führung. Dann aber zogen die Tschechen bis auf 3:1 davon und schienen zu Beginn des letzten Drittels alles geklärt zu haben. Die SEHV Auswahl musste riskieren, verkürzte auf 2:3, um aber nur wenig später das 2:4 zu kassieren. Jetzt war Feuer am Dach der Eisgenossen, die schon frühzeitig ihren Torhüter vom Eis nahmen und so mit zwei Mann mehr im Power Play agieren wollten. Doch anstatt abermals den Anschlusstreffer zu erzielen gab es einen Shorthander zum 2:5. Das sollte die Vorentscheidung gewesen sein, denn auch wenn die Schweiz kämpfte und noch auf 4:5 heran kam, zum Punktgewinn oder gar Sieg reichte es nicht mehr.

Damit scheidet die Schweiz in der Vorrunde aus und muss Dänemark den Vortritt im Viertelfinale lassen. Die Dänen werden dort auf den Sieger der St. Petersburg Gruppe (Finnland oder Kanada) treffen. Als Gruppensieger in Moskau steht hingegen die Tschechische Republik fest. Die Tschechen werden es im Viertelfinale mit den USA oder der Slowakei zu tun bekommen. Je nachdem, wer dort den Sprung auf Platz 4 noch schafft...

Tschechische Republik - Schweiz 5:4 (1:1, 1:0, 3:3)
Tore: 0:1 Hollenstein (12.), 1:1 Birner (18./PP), 2:1 Kaspar (25./PEN), 3:1 Zatovic (42.), 3:2 Moser (46./PP), 4:2 Zohorna (50.), 5:2 Jordan (55./SH/EN), 5:3 Schneeberger (56.), 5:4 Andrighetto (60.).
Schüsse: 31:23
Strafen: 6:8 Minuten


Quelle:red/Kf