5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

4
 
3

HCI vs.G99

2
 
3

ZNO vs.AVS

3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

AVS vs.BWL

 Reinhard Eisenbauer/eisenbauer.com

USA lassen Frankreich mit Shutout abblitzen



Teilen auf facebook


Donnerstag, 12.Mai 2016 - 17:24 - Das Team USA hat sich im Duell mit einem direkten Tabellennachbar wichtige Punkte gesichert. Zwar schien man das Match gegen Frankreich etwas zu verschlafen, dann reichte den Nordamerikanern aber ein Zwischenspurt im zweiten Drittel, um doch noch klar zu gewinnen.

Ein Drittel lang schien Frankreich auch gegen das Team USA an einem Punktgewinn zu schnuppern. Nach einem torlosen ersten Abschnitt erwischten die Franzosen auch nach der ersten Pause den besseren Start. Fünf Schüsse in Folge schien aber die USA aufzuwecken, denn plötzlich spielten die Amerikaner schneller und schnörkelloser - und erfolgreicher. Das sollte sich auch am Ergebnis zeigen, denn in den letzten sechs Minuten des zweiten Drittels erzielten die US Boys gegen immer müder wirkende Franzosen drei Tore in Folge und ließen sofort nach Wiederbeginn auch noch das 4:0 folgen.

Das war dann auch der Endstand in einer Partie, in der sich der Favorit verdient durchsetzte und damit Frankreich in der Tabelle hinter sich ließ. Bei den Franzosen machte sich das Fehlen von gleich drei Stammspielern bemerkbar: Teddy Da Costa, Florian Chakiachvili und Teddy Trabichet mussten vor dem Match verletzungsbedingt passen. Am Freitag dürfte das Team USA die nächsten Punkte sammeln, dann dann geht es gegen die bislang noch punktelosen Ungarn. Frankreich wird am Samstag gegen Finnland kämpfen.

USA - Frankreich 4:0 (0:0, 3:0, 1:0)
Tore: Wideman (35./PP), 2:0 Murphy (37.), 3:0 Compher (40.), 4:0 Skjei (42.).
Schüsse: 31:19
Strafen: 12:8 Minuten


Quelle:red/kf