3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

4
 
3

VSV vs.VIC

5
 
8

HCI vs.RBS

1
 
4

G99 vs.KAC

0
 
4

AVS vs.BWL

0
 
0

DEC vs.AVS

0
 
0

MZA vs.HCI

0
 
0

HCB vs.KAC

0
 
0

MZA vs.VIC

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

BWL vs.G99

09-10-ebehl-bwl-kac1-puck1.250.jpg BWL/Eisenbauer

Die Schweiz zwingt Lettland in die Knie



Teilen auf facebook


Mittwoch, 11.Mai 2016 - 19:46 - Was für ein Spiel! Die Schweiz und Lettland boten heute in Moskau mitreißendes Eishockey und lieferten sich einen offenen Schlagabtausch. Dabei gaben die Eisgenossen ein 3:0 aus der Hand, kamen aber trotzdem zum zweiten Sieg in Folge!

In den ersten beiden Partien hatten die Schweizer jeweils knapp verloren, gestern gab es einen Overtimesieg, heute hieß es wieder zittern. Nach torlosem ersten Drittel schienen die SEHV Schützlinge am besten Weg zu einem Kantersieg gegen Lettland zu sein. 3:0 hieß es zur Hälfte der Partie, die Schweizer hatten drei Punkte vor Augen. Doch die lösten sich förmlich in Luft auf, denn innerhalb von fünf Minuten glichen die Letten aus und es ging mit einem unglaublichen 3:3 ins letzte Drittel.

Dort ging das Drama weiter, denn die Schweiz ging abermals in Führung, kassierte aber praktisch postwendend den Ausgleich. Eric Blum, der schon gestern in der Verlängerung zum Matchwinner wurde, besiegelte dann auch heute den Sieg für die Schweizer. In der vorletzten Minute traf er zum 5:4 und fixierte damit den zweiten Erfolg bei diesem Turnier für die Schweizer. Diese können damit weiterhin aufs Viertelfinale hoffen, während das junge lettische Team auch im vierten Turnierspiel eine tolle Leistung ablieferte - und trotzdem verlor. Lettland liegt damit in der Tabelle der Gruppe A weiterhin am letzten Platz, was den Abstieg bedeuten würde.

Schweiz - Lettland 5:4 (0:0, 3:3, 2:1)
Tore: 1:0 Niederreiter (24./PP), 2:0 Niederreiter (27./PP), 3:0 Hofmann (29.), 3:1 Redlihs (34./PP), 3:2 Redlihs (38./PP), 3:3 Kenins (39.), 4:3 Andrighetto (46.), 4:4 Sirokovs (47.), 5:4 Blum (59.).
Schüsse: 31:17
Strafen: 10:22 Minuten


Quelle:red/kf