2
 
0

VIC vs.MZA

2
 
1

AVS vs.DEC

2
 
3

VSV vs.ZNO

2
 
3

VIC vs.DEC

3
 
2

RBS vs.KAC

3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

2
 
3

MZA vs.AVS

0
 
0

RBS vs.VSV

0
 
0

AVS vs.HCB

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

KAC vs.RBS

0
 
0

HCI vs.VIC

0
 
0

BWL vs.MZA

0
 
0

DEC vs.VSV

0
 
0

ZNO vs.G99

 Reinhard Eisenbauer/eisenbauer.com

Kanada macht mit Ungarn kurzen Prozess



Teilen auf facebook


Sonntag, 08.Mai 2016 - 14:05 - Ein Drittel lang konnte sich Ungarn dem übermächtigen Gegner aus Kanada erfolgreich entgegen stemmen, dann allerding war der Titelverteidiger eine Nummer zu groß. Die Kanadier siegten deutlich mi 7:1.

Als Istvan Bartalis in der 19. Minute des ersten Drittels das erste Tor der Ungarn gegen den haushohen Favoriten aus Kanada schoss, war die Erleichterung der Magyaren groß. Die Ahornblätter hatten stark begonnen, nach einem 2:0 aber schon einen Gang zurückschalten wollen. Das konnten sie wenig später auch, aber zuerst legte der Goldfavorit einen Zwischenspurt hin. Innerhalb von knapp fünf Minuten zogen die Kanadier bis zur 33. Minute auf 6:1 davon und hatten damit alles entschieden.

Auch der Arbeitstag von Goalie Zoltan Hetenyi war vorbei, danach war es nur noch ein lockeres Trainingsspiel. Kanada stellte zwar noch im letzten Drittel den Endstand von 7:1 her, danach war die Luft aber draußen. Keine Überraschung, auch nicht für Ungarn, dass sich nun auf das Duell mit Frankreich (Dienstag) konzentrieren kann. Kanada spielt morgen gegen Weißrussland.

Ungarn - Kanada 1:7 (1:2, 0:4, 0:1)
Tore: 0:1 Scheifele (6./PP), 0:2 Perry (11.), 1:2 Bartalis (19.), 1:3 Stone (28.), 1:4 Marchand (30.), 1:5 Brassard (32.), 1:6 Matheson (33.), 1:7 Hall (45.).
Schüsse: 22:36
Strafen: 12:6 Minuten


Quelle:red/kf