4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99

 Reinhard Eisenbauer/eisenbauer.com

Ungarn verkauft sich gegen Slowakei teuer



Teilen auf facebook


Samstag, 07.Mai 2016 - 18:36 - Erstmals nach sieben Jahren kehrte Ungarn heute aufs Parkett des Welteishockeys zurück und die Magyaren schlugen sich zum WM Auftakt gegen die Slowakei mehr als nur wacker. Frank Banham schoss das Ehrentor der Ungarn, die am Ende mit 1:4 verloren.

"Das war kein einfaches Spiel für uns", meinte der slowakische Youngster Martin Reway. "Wir haben das nicht erwartet, aber natürlich hätten wir auch besser spielen müssen. Aber gerade im dritten Drittel haben wir uns zu viel auf die Defensive konzentriert. Das war glaube ich keine richitg gute Leistung." Was allerdings jene des Gegners nicht schmälern sollte, denn Ungarn kämpfte tapfer und konnte das 0:1 aus der 8. Minute durch den ewig jungen Frank Banham im Power Play ausgleichen.

Dass die Slowaken in der Schlussphase des ersten Drittels doch noch zur Führung kamen sollte dann sogar den Unterschied ausmachen. Andrej Sekera erzielte knappe zwanzig Minuten später noch das 3:1 und danach verwaltete der Favorit den Vorsprung. Als die Ungarn in der Schlussphase noch einmal alles riskierten, gelang den Slowaken mittels Empty Netter der 4:1 Endstand. Mit einer ähnlichen Leistung werden es die Slowaken morgen gegen Frankreich allerdings schwer haben. Ungarn braucht fast schon ein Wunder, wenn es ebenfalls am Muttertag gegen Titelverteidiger Kanada ran muss.

Slowakei - Ungarn 4:1 (2:1, 1:0, 1:0)
Tore: 1:0 Marcinko (8.), 1:1 Banham (14./PP), 2:1 Jurco (18.), 3:1 Sekera (36.), 4:1 Lusnak (58./EN).
Schüsse: 28:21
Strafen: 10:6 Minuten


Quelle:red/kf