3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

2
 
3

MZA vs.AVS

5
 
4

ZNO vs.G99

3
 
4

KAC vs.RBS

2
 
3

HCI vs.VIC

4
 
3

BWL vs.MZA

3
 
4

DEC vs.VSV

0
 
0

HCB vs.AVS

0
 
0

HCI vs.AVS

0
 
0

RBS vs.VSV

0
 
0

MZA vs.HCB

0
 
0

G99 vs.BWL

0
 
0

KAC vs.ZNO

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

AVS vs.HCB

  

 Reinhard Eisenbauer/eisenbauer.com

Slowenien wehrt sich tapfer gegen die Sbornaja



Teilen auf facebook


Sonntag, 03.Mai 2015 - 14:31 - Russland steht auch nach zwei Spielen bei der WM in Ostrava mit blütenweißer Weste da und hält beim Punktemaximum von 6 Zählern. Gegen Aufsteiger Slowenien tat sich die Sborjana aber deutlich schwerer als erwartet. Nach Blitzstart und schneller 3:0 Führung reichte es aber zu einem 5:3 Sieg. Slowenien damit weiterhin ohne WM Punkt.

Nachdem die Slowenen gegen den großen Favoriten gut gestartet waren, ging es dann doch schnell und man sah sich einem klaren Rückstand gegenüber. Die ersten Angriffe der Sbornaja führten dank eines Doppelschlags zur 2:0 Führung, noch vor der ersten Pause gelang den Russen das 3:0. Alles entscheiden dachten sich da auch die Russen, die um ein bis zwei Gänge zurückschalteten und dafür beinahe bestraft wurden.

Die Slowenen gaben sich nämlich nicht auf, konnten den Mittelabschnitt sogar gewinnen! Das lag auch daran, dass die Russen nicht mit letzter Konsequenz agierten und relativ viele Chancen ungenützt liegen ließen. Als Ziga Pance in der 35. Minute auf 2:4 verkürzte hatten die Underdogs bereits ehrenvoll aufgezeigt und setzten ihr gutes Spiel auch im letzten Drittel fort. Die Russen zogen zwar auf 5:2 davon und hatten den Sieg damit in der Tasche, der Schlusspunkt blieb aber Slowenien vorbehalten. Robert Sabolic erzielte noch das 3:5 und der Aufsteiger konnte mit hocherhobenem Haupt das Eis verlassen.

Dennoch steht Slowenien nach zwei Partien ohne Punkt da, jetzt gibt es vorerst einmal eine Nachdenpause. Am Dienstag geht es gegen die Slowakei weiter, Russland spielt schon morgen Nachmittag gegen die USA.

Russland - Slowenien 5:3 (3:0, 1:2, 1:1)
Tore:
1:0 Kovalchuk Ilya (DADONOV Yevgeni/BARULIN Konstantin) - 04:03
2:0 KULYOMIN Nikolai (ANTIPIN Viktor) - 04:39
3:0 DADONOV Yevgeni (PANARIN Artemi/SHIPACHYOV Vadim) - 18:56/PP
3:1 Kopitar Anze Pretnar Klemen Kranjc Ales) - 23:14
4:1 SHIPACHYOV Vadim (PANARIN Artemi) - 29:27
4:2 Pance Ziga - 34:30
5:2 DADONOV Yevgeni (SHIPACHYOV Vadim/PANARIN Artemi) - 45:45
5:3 Sabolic Robert Ticar Rok Jeglic Ziga) - 54:46
Schüsse: 35:25
Strafen: 4:4 Minuten


Quelle:red/kf

hockeyfans.at der letzen 24h

Derby Samstag in der Alps Hockey League  Philipp Rytz bleibt weitere zwei Jahre beim SC Langenthal  Passau Black Hawks zu Gast bei Altmeister Füssen  Dieter Kalt: Unsere Stärke ist die Ausgeglichenheit  Österreichs U20 muss in ein Entscheidungsspiel gegen Abstieg  Capitals gewinnen ersten Westauftritt in Innsbruck  Znojmo gewinnt Schlagabtausch gegen Graz knapp  VSV mit erstem Sieg unter Trainer Markus Peintner  Salzburg gewinnt auch das vierte Duell gegen den KAC  Black Wings feiern Shootoutsieg über Zagreb  Saisonende für Black Wings Stürmer  Brandon Buck will Ingolstadt verlassen  München holt einen Ex-NHLer für die Abwehr  Olten verlängert mit Simon Barbero  Tausendstes Bundesligaspiel: Robert Lukas vor Jubiläum  Vorschau auf die Freitagsrunde in der EBEL  Auch die DEL2 führt eine Regeländerung durch  Halbzeit: Löwen gegen Crimmitschau und Frankfurt  München siegt nach starker Leistung in Wolfsburg 

News in English

Tight matches in the EBEL on Friday  Derby Saturday in the Alps Hockey League  Champions Hockey League Final Four determined on Tuesday  EBEL heads into a busy December  Sterzing with another big win against Neumarkt  » hockeyfans.at in english

Diese Woche am meisten gelesen

Video: EBEL erklärt vereinfachte Interpretation bei Goalie Interference  Znojmo zittert Sieg in Villach über die Zeit  Saisonende für Black Wings Stürmer  Tausendstes Bundesligaspiel: Robert Lukas vor Jubiläum  Jetzt hat auch die DEL eine Lex Leggio