4
 
3

BWL vs.MZA

3
 
4

DEC vs.VSV

3
 
2

DEC vs.VIC

4
 
5

AVS vs.HCB

5
 
0

RBS vs.VSV

1
 
2

MZA vs.HCB

3
 
0

KAC vs.ZNO

4
 
3

G99 vs.BWL

0
 
0

AVS vs.HCI

0
 
0

VSV vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCI

0
 
0

ZNO vs.KAC

0
 
0

RBS vs.MZA

0
 
0

HCB vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

HCI vs.AVS

photo_304140_20121102.jpg EXPA / M. Kuhnke

Deutschland reist mit einem Sieg gegen Slowenien zur WM



Teilen auf facebook


Donnerstag, 30.April 2015 - 5:59 - Gelungene WM Generalprobe für Österreichs Vorrundengegner Deutschland! Die DEB Auswahl hatte gegen Aufsteiger Slowenien rund um NHL Superstar Anze Kopitar zwar Probleme, setzte sich aber mit 4:3 nach Penalty Schießen durch.

22 Spieler hatten Bundestrainer Pat Cortina vor dem WM Turnier in Prag abgesagt, in 8 Testspielen gab es nur 3 Siege für die Deutschen. Man war vor dem letzten Test nervös, die Slowenen sollten eine Standortbestimmung sein. In Berlin hatten die Slowenen gleich einmal für noch mehr ungute Gefühlte gesorgt, denn Klemen Pretnar sorgte in der 12. Minute für die Führung der Gäste.

Ein Doppelschlag der Deutschen zur Hälfte der Partie drehte das Ergebnis zu Gunsten der Hausherren, aber Slowenien schlug zurück. Anze Kopitar machte in der 37. Minute das 2:2, auch auf das 3:2 von Patrick Hager in der 44. Minute hatten die Slowenen eine Antwort. Das 3:3 von Ziga Pance reichte, um sich in die Verlängerung und später auch ins Penalty Schießen zu retten.

In diesem hatten die Gastgeber dann das bessere Ende für sich und als Kai Hospelt den entscheidenden Penalty zum 4:3 Sieg verwertet hatte, war der Jubel groß. Der vierte Sieg im neunten Testspiel für Deutschland. Am Donnerstag reist der deutsche Tross weiter nach Prag, wo zwei Tage später (16.15 Uhr, live bei SPORT1) das erste WM -Duell gegen Frankreich auf dem Programm steht.

Stimmen zum Spiel:
Kapitän Michael Wolf (EHC Red Bull München): „Insgesamt war es eine gelungene Generalprobe. Die Spieler der Finalisten haben sich gut eingefügt. Wir hätten die Partie auch in der regulären Spielzeit gewinnen können. Wir gehen jetzt auf jeden Fall mit Selbstvertrauen in das erste WM -Spiel gegen Frankreich.“

Björn Krupp (Grizzly Adams Wolfsburg): „Das war eine geschlossene Mannschaftsleitung von uns, wir haben uns als Einheit präsentiert. Auch nach dem Rückstand haben wir uns nicht aus dem Konzept bringen lassen und weiter unser System durchgezogen.“

Tobias Rieder (Arizona Coyotes/NHL): „Es ist natürlich schön, dass wir uns vor den Augen unserer Fans mit einem Sieg in Richtung Weltmeisterschaft verabschieden konnten. In meinen Augen geht der Erfolg gegen Slowenien auch in Ordnung. Jetzt freuen wir uns alle auf die WM und hoffen, dass wir dort eine gute Rolle spielen können.“

Deutschland - Slowenien 4:3 nP (0:1, 2:1, 1:1, 0:0, 1:0)
Berlin, 4.060 Zuschauer
Tore: 0:1 Klemen Pretnar (11:52/PP1), 1:1 Michael Wolf (29:33), 2:1 Yasin Ehliz (31:10), 2:2 Anze Kopitar (36:08), 3:2 Patrick Hager (43:23), 3:3 Ziga Pance (55:03), 4:3 Kai Hospelt (65:00/PS)
Strafminuten: Deutschland 10 – Slowenien 6




Quelle:red/kf