3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

4
 
3

VSV vs.VIC

5
 
8

HCI vs.RBS

1
 
4

G99 vs.KAC

0
 
4

AVS vs.BWL

0
 
0

DEC vs.AVS

0
 
0

MZA vs.HCI

0
 
0

HCB vs.KAC

0
 
0

MZA vs.VIC

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

BWL vs.G99

14-aut-den-leber1.250(1).jpg Reinhard Eisenbauer

Team Austria hat vorletztes WM Trainingslager begonnen



Teilen auf facebook


Mittwoch, 15.April 2015 - 13:26 - Während sich die österreichische Nationalmannschaft seit Dienstag in Salzburg im nächsten Trainingslager für die IIHF Weltmeisterschaft befindet, haben die USA und Kanada ihre Head Coaches und ihre ersten Spieler für die Länderspiele vorgestellt.

Am Dienstag hat die österreichische Nationalmannschaft das vorletzte Trainingslager vor der IIHF Weltmeisterschaft aufgeschlagen. In der Akademie von EC Red Bull Salzburg finden Trainer und Spieler ideale Bedingungen vor, um den nächsten Fitnessschritt für die am 1. Mai beginnenden Titelkämpfe in der Tschechischen Republik zu machen.

Nach dem Gewinn der österreichischen Meisterschaft am Dienstag ist Teamchef Daniel Ratushny bereits auf die Arbeit mit der Nationalmannschaft fokussiert. „Wir haben noch zwei Wochen bis zum Beginn der Weltmeisterschaft. Wir haben alle ein gemeinsames Ziel, auf das wir jetzt intensiv hinarbeiten werden“, versichert Ratushny. „Eine Entscheidung, wann und welche Spieler von Salzburg und Wien zu uns stoßen werden, fällt in den nächsten 48 Stunden. Ein Einsatz beim Spiel gegen Slowenien ist aber nicht geplant.“

In Salzburg liegt der Fokus auf zwei Punkten: Vormittags wird in zwei Gruppen unter der Leitung von Ausbildungschef Roger Bader an der Fitness gearbeitet, nachmittags stehen 90 Eisminuten auf dem Programm. Den Abschluss dieses Lehrgangs bildet das Länderspiel gegen Slowenien am Sonntag in
Ljubljana (18:00 Uhr live ORF Sport+ und LAOLA1.tv).

Österreichs abschließende Gegner der Vorbereitungsphase, die USA und Kanada, haben nach dem Ende des Grunddurchgangs in der National Hockey League ihre Trainerteams fixiert und erste Spieler für die IIHF Weltmeisterschaft präsentiert.

USA Hockey, das am 28. April in Wien zu Gast ist, kommt mit Todd Richards als Head Coach nach Europa, der zum ersten Mal in dieser Position bei einer Weltmeisterschaft fungieren wird. Bisher haben die USA 16 Spieler für das Länderspiel gegen Österreich und die Titelkämpfe nominiert, darunter finden sich zehn Spieler aus der NHL, vier von US-amerikanischen Universitäten und zwei aus der russischen KHL.

Hockey Canada berief Todd McLellan, Trainer bei den San Jose Sharks, erstmals zum Head Coach seiner Nationalmannschaft. Kanada hat vorerst 19 Spieler aus der NHL im Kader, die auch in Wien am 29. April zu sehen sein werden. Mit Claude Giroux steht auch ein Teamkollege von Österreichs Michael Raffl in Philadelphia in der kanadischen Auswahl, die aus namhaften Jungstars wie Matt Duchene, Jordan Eberle, Taylor Hall, Nathan MacKinnon oder Ryan Nugent-Hopkins besteht.



Quelle:red/ÖEHV