3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

4
 
3

VSV vs.VIC

5
 
8

HCI vs.RBS

1
 
4

G99 vs.KAC

0
 
4

AVS vs.BWL

0
 
0

DEC vs.AVS

0
 
0

MZA vs.HCI

0
 
0

HCB vs.KAC

0
 
0

MZA vs.VIC

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

BWL vs.G99


Glen Hanlon neuer Nationalteamtrainer in der Schweiz



Teilen auf facebook


Dienstag, 27.Mai 2014 - 19:40 - Der Wechsel an der Spitze des Schweizer Nationalteams war bereits im Vorfeld kommuniziert worden, nur der Name wer nach der WM als Trainer der SEHV Truppe fungieren würde war unklar. Nun ist auch das geklärt: Glen Hanlon übernimmt das Team Suisse.

Um 11.30 Uhr verliess die „MS Albis" den Bootssteg am Bürkliplatz. Swiss Ice Hockey stellte während der Pressekonferenz an Bord des Zürichsee-Schiffes die beiden neuen Herren A- und U20 Nationaltrainer, Glen Hanlon und John Fust, vor.

Glen Hanlon war bis vor wenigen Tagen als Headcoach des weissrussischen Teams an der 2014 IIHF Weltmeisterschaft in Minsk (BLR) im Einsatz. Der Leistungsausweis von Glen Hanlon ist beeindruckend. Von 1977 bis 1991 hütete der heute 57-jährige Kanadier die Tore von NHL-Clubs wie den Vancouver Canucks, St. Louis Blues, New York Rangers und Detroit Red Wings. Nach der Aktivkarriere als Torhüter war Hanlon für mehrere Jahre als Assistenzcoach der Vancouver Canucks, dann als Headcoach in der AHL bei Portland und als Headcoach für die Washington Capitals im Amt. Mit Weissrussland und der Slowakei sammelte er grosse Erfahrung mit Nationalmannschaften. Hanlon hat als Nationaltrainer an sechs Weltmeisterschaften teilgenommen. Mit Weissrussland stand Hanlon 2009 und 2014 jeweils im WM -Viertelfinal. Zwischenzeitlich trainierte Hanlon ebenfalls den finnischen Club Jokerit Helsinki und das KHL-Team von Dynamo Minsk. Der neue Nationaltrainer ist International bestens vernetzt.

Glen Hanlon als GM der U20 Nationalmannschaft
Vor seinem letzten Engagement als Nationaltrainer von Weissrussland, kehrte Hanlon von 2011 bis 2013 in die kanadische Juniorenliga zurück und trainierte die Vancouver Giants (WHL). Hanlon hat diesen Schritt bewusst gewählt, er pflegt eine starke Bindung zum Eishockey-Nachwuchs. Die Affinität zum Junioren-Eishockey wird Hanlon ebenfalls in seiner Funktion in der Schweiz einsetzen können. Hanlon wird als General Manager der U20 Nationalmannschaft die aufstrebenden Talente genau beobachten und zusammen mit John Fust sukzessive an die Herren A-Nationalmannschaft heranführen.

Glen Hanlon zu seiner Verpflichtung als Nationaltrainer der Schweiz: „Viel Freude, viel Energie, viel Stolz und viel Verantwortung erfüllen mich allesamt gleichzeitig. Ich habe grosse Erwartungen an mich und die A-Nationalmannschaft. Ich werde alles daran setzen, dass die Schweiz auch in Zukunft stolz auf ihre Nationalmannschaft sein kann."

John Fust neu U20 Nationaltrainer
Der neue U20 Nationaltrainer und Assistent der Schweizer Herren A-Nationalmannschaft heisst John Fust. Der 42-jährige Kanada-Schweizer , Coach of the year 2011 der National League, wechselt vom NL A Team Lausanne HC, bei welchem er als Co-Coach im Einsatz war, zu Swiss Ice Hockey in die Funktion des U20 Headcoaches. Als Trainer der SCL Tigers (2011) und als Co-Coach des Lausanne HC (2014) schaffte Fust mit seinen Teams jeweils überraschend den Einzug in die NL A-Playoffs. John Fust kennt die Schweizer Liga und die heimischen Spieler Er trägt als Headcoach die Verantwortung für die U20 Nationalmannschaft, und ist bei Terminüberschneidungen mit der A-Nationalmannschaft prioritär bei der U20 im Einsatz. Er wird jedoch während der WM -Vorbereitung im April und für IIHF Eishockey Weltmeisterschaft im Mai ebenfalls als Assistent von Glen Hanlon im Einsatz sein. Das Duo John Fust und Glen Hanlon ergänzt sich mit den jeweiligen Stärken vorzüglich und wird sich bei der U20 und A-Nationalmannschaft gegenseitig unterstützen.

John Fust äussert sich wie folgt zu seiner neuen Aufgabe als U20 Nationaltrainer: „Ich habe gestern in Montreal das Flugzeug in Richtung Schweiz bestiegen, mit viel Stolz und grosser Vorfreude. Die Schweiz hat eine der stärksten Eishockey-Ligen der Welt. Ohne das stetige Heranwachsen von neuen Talenten wäre das nicht möglich. Es ist mir eine Ehre, dass ich in meiner Funktion als Headcoach der U20 Nationalmannschaft diese Talente fördern und fordern darf."

Ueli Schwarz, Director of Elite Sports Swiss Ice Hockey Federation zu den Verpflichtungen von Glen Hanlon und John Fust: „Mit Glen Hanlon als neuen A-Nationaltrainer kann Swiss Ice Hockey auf einen äusserst erfahrenen und hoch kompetenten Headcoach zählen, welcher das Eishockey geradezu verkörpert. Sein Leistungsausweis spricht für sich. John Fust hat mehrmals bewiesen, dass sportlicher Erfolg auch unter erschwerten Voraussetzungen möglich ist. Er wird unsere U20-Talente zu weiteren Höchstleistungen antreiben. Wir freuen uns sehr auf die bevorstehende Zusammenarbeit!"

Mit Glen Hanlon, John Fust und Manuele Celio hat Swiss Ice Hockey drei Vollzeittrainer angestellt, die sich intensiv in die Zusammenarbeit mit den nebenamtlich angestellten Nationaltrainern einbringen. Mit ihrem Wissen und der Erfahrung stehen Hanlon, Fust und Celio zudem der Abteilung Development und der Trainerausbildung zur Verfügung und helfen mit, dass weiterhin erfolgreich an der Identität der Nationalmannschaften gearbeitet wird.

Die Vertragsunterzeichnung mit beiden Headcoaches fand heute Vormittag auf der Geschäftsstelle der Swiss Ice Hockey Federation statt.

passende Links:

hockeyfans.ch


Quelle: Pressemeldung //PI