4
 
2

BWL vs.KAC

2
 
0

VIC vs.MZA

2
 
1

AVS vs.DEC

2
 
3

VSV vs.ZNO

2
 
3

VIC vs.DEC

3
 
2

RBS vs.KAC

3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

AVS vs.HCB

0
 
0

DEC vs.VSV

0
 
0

BWL vs.MZA

0
 
0

HCI vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.G99

0
 
0

KAC vs.RBS

0
 
0

MZA vs.AVS

photo_424410_20130920.jpg EXPA Thomas Haumer

Transfergeflüster: Zweijahresvertrag für Patrick Peter in Wien



Teilen auf facebook


Freitag, 09.Mai 2014 - 8:36 - Die UPC Vienna Capitals haben einen weiteren österreichischen Spieler längerfristig an den Verein gebunden: Der gebürtige Wiener Patrick Peter wird auch in den kommenden beiden Jahren die Caps-Defensive verstärken.

„Ich freue mich, dass ich mich mit den UPC Vienna Capitals auf eine Verlängerung einigen konnte“, meinte Patrick Peter kurz nachdem er in dieser Woche alle Formalia erledigte und seine Unterschrift unter den neuen 2-Jahres-Vertrag setzte. Der 20-jährige Wiener ist beim EAC Junior Capitals groß geworden und hat sich mit seinen guten Leistungen bei den Silver Capitals bereits vor drei Jahren in die Kampfmannschaft gespielt.

Im Jahr 2012/13 bekam Peter die Auszeichnung zum Rookie des Jahres in der Erste Bank Eishockeyliga, insgesamt hat der Rechtsschütze in seinem jungen Alter bereits 131 Ligaspiele (3 Tore, 5 Assists) für die UPC Vienna Capitals bestritten. In den letzten Jahren war Patrick Peter in seinen Jahrgängen zudem stets einer der Leistungsträger in der österreichischen Nationalmannschaft, noch im vergangenen Dezember war der Wiener maßgeblich daran beteiligt, dass die rot-weiß-rote Equipe bei der U20 Weltmeisterschaft Division Ia den Klassenerhalt schaffte. Der Caps-Verteidiger wurde bei der WM in polnischen Sanok von den Trainern aller Teilnehmer zum besten Defensivspieler des gesamten Turniers gewählt.

Zuletzt schaffte der 20-jährige bereits den Sprung in die A-Nationalmannschaft und feierte im April 2014 sein Debüt für die österreichische Auswahl. Peter war Teil jenes Teams, das den Wiederaufstieg in die Elitedivision feierte: „Ich wurde im Nationalteam hervorragend aufgenommen, das war ein sehr lehrreiches Turnier für mich. Ich denke, ich werde von diesen Erfahrungen sehr profitieren können“. Für das nächste Jahr ist das Ziel bereits klar abgesteckt: „Ich möchte mich für einen Top-6-Verteidigerplatz aufdrängen und meinen nächsten Karriereschritt setzen“.

Gerade die Caps-Fans liegen ihm als Wiener besonders am Herzen: „Natürlich ist es besonders schön, in seiner Heimatstadt von den Fans gefeiert und unterstützt zu werden. Ich hoffe, ich kann in den kommenden beiden Jahren dazu beitragen, dass unsere Anhänger viel zu jubeln haben“.


passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
Vienna Capitals - Fanclub Icefire
Vienna Capitals - Webseite


Quelle:PM